Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum »

KNV-Topline Parametrieren&Optimieren

1509 Beiträge | letzte Antwort 14.1.2017 | erstellt 23.9.2016
KNV-Topline Parametrieren&Optimieren

auf mehrfache anregung soll hier ein einstellfaden für die knv-topline-wp (1x45 und 1x55-serie) entstehen.

vieles davon gilt natürlich prinzipiell für alle wp...
11.11.2016 14:03

Zitat:
dyarne schrieb: zukünftig machst du das periodische aber nicht mehr oder?

Ich mach die periodische Erhöhung alle 14 Tage. Wegen der Legionellenthematik. Kann ich mir diesen JAZ-Killer sparen?

Zitat

11.11.2016 14:03
...


okay, okay, ich geh jetzt raus.

.

aber nur für 10 minuten.
maximal.
ihr müßt schnell sein.
reise nach rom, ähmmm markaryd...

Zitat

11.11.2016 14:06

Zitat:
Miike schrieb: Kann ich mir diesen JAZ-Killer sparen?

ja.

eine nicht maßlos überdimensionierte anlage im efh ohne zirkulation hat kein hygieneproblem.

einer anlage die eines hat hilft die periodische erhöhung auch nicht, weil sie nur ein placebo ist...

wer skeptisch ist kann ja einmal im jahr beproben lassen...

Zitat

11.11.2016 15:53

Zitat:
wrangler schrieb: habe ich die Raumtemp auf den Wert -10 gestellt, mir war es einfach zu warm beim Abreiten im Haus.



"Z'peck" ..... beim Abreiten im Haus "lach"....auch Spaß muss sein!

Zitat

12.11.2016 14:17

Zitat

12.11.2016 14:45
eine kurzes wochenupdate über ein paar schlüsselanlagen...

zuerst ein kleines rätsel.
was für eine quelle kann das hier sein?

...

Zitat

12.11.2016 14:49
jetzt zu den anlagen...

wir haben hier in oö eine woche echten winter.
-> temperaturen um die 0°, keine sonne, schnee/schneeregen

da liegt man bereits deutlich über halber heizlast und kann die auslegung der heizung schon einmal ganz gut abschätzen...

-> richard...
...


-

-> brink...
...


die beiden schenken sich nix, brink hat das viel größere (3 geschoße) haus, dafür besser gedämmt. bei beiden läuft die heizung knapp auf standgas 20hz (gerade) durch...

-

jetzt die sanierungen...
-> h1...
...

hezung moduliert rund um 30-40hz durch -> perfekt!

-

-> seinereiner...
...

heizung moduliert rund um 40-50hz durch -> perfekt!

-

-> dyarne...
...

heizung moduliert rund um 40hz durch -> perfekt!
meine moduliert ein bissl nervöser weil ich statt dem selbstregeleffekt der fbh bei den heizkörpern einen aggressiven raumfühler fahre...

-

und jetzt zur problemanlage
-> mühlviertler...
...

heizung läuft seit tagen am anschlag vollgas.
zuerst wars klar, die temperaturanhebung von temperieren auf warm zum einziehen. aber jetzt werden da tagelang unmengen wärme ins haus geschaufelt. wo geht das hin?
sind sicher alle fenster zu?

man muß sich vorstellen daß dein haus derzeit das doppelte von meinem 350m² altbau nimmt und das 4-fache der häuser von richard und brink.
wo geht das hin?

hast du irgendwelche erklärungen dazu?

Zitat

12.11.2016 17:08

Zitat:
dyarne schrieb: was für eine quelle kann das hier sein?


grundwasser?
im vergleich zu den hiesigen rgk viel zu hohe sole temperaturen

Zitat

12.11.2016 18:22
sehr gut, setzen ...
das ist die wahnsinnsquelle meiner saugheberanlage...
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=39947

leider hat er im altbau auch noch unterdimensionierte heizkörper und braucht (schon jetzt) bis zu 47° vl-temp ...
sonst wäre die anlage mit 70 statt 700w quellenpumpe unschlagbar.

so liegt er mit dem temperaturhub immer noch wie eine standardauslegung B0/W35
die quelle und dein haus, dann wäre jaz7 angesagt...

ganz zart denken wir schon eine heizflächenerweiterung mit sockelheizung oder ähnlichem an...

sein haus ist (fast) so groß wie meines und hat mit 'lauwarmer' sanierung (10cm wdvs) genau doppelt so hohen wärmebedarf wie mein haus.

Zitat

12.11.2016 18:42

Zitat:
dyarne schrieb: jetzt zu den anlagen...


welche davon sind ewp monovalent?
bei mir: kein strom -> keine heizung. daher auch die bessere dämmung, damit wir einige tage ohne wirkliche komforteinbußen ohne heizung überleben können.
sobald die sonne aufgeht, geht bei uns der wärmebedarf gegen 0. leider in letzter woche 1,5 sonnentage. :(

Zitat

12.11.2016 18:47

Zitat:
dyarne schrieb: sehr gut, setzen ...


---

Zitat:
dyarne schrieb: brink hat den dicksten...


Zitat:
dyarne schrieb: muß das leider zurücknehmen ... ;-(
war am woe bei einem freund, dem seiner ist noch dicker.


das vegißt man nicht leicht.
ist wie a watchn nach einer lehrstunde.

Zitat

12.11.2016 19:44
@arne: keine Ahnung war die Anlage Vollgas durchtrennt. Es ist warm herinnen und das Haus ist alles Andre als pfusch oder energetische Katastrophe. Klar kein passiv Haus aber deine Worte machen mich schon bedenklich...mich wundert das nicht, dass das kleine pumperl schwitzt bei 200m2 beheizter Fläche und dauerhaft unter 0 grad. Zur Zeit habe eine JAZ von 5. 100kwh/20kwh Strom pro Tag. Was könnte das Problem sein?

Zitat

12.11.2016 20:33

Zitat:
brink schrieb: ist wie a watschn nach einer lehrstunde.


einziger trost. bei dem war kein alkohol im spiel, sondern donauwasser und eine fest zutzelnde 16kw maschine...

Zitat:
brink schrieb: welche davon sind ewp monovalent?

gute frage.
richard wird ja im dezember seine erste jahresbilanz legen, darin wird auch das holz vorkommen mit dem er sich seinen 25° (schwitz...) nähert ...

bei uns gibts keinen kamin mehr -> obsolet
miike, rudi haben ein holzoferl, h1 glaub ich nicht (mehr)...

Zitat

12.11.2016 20:38

Zitat:
muehlviertler schrieb: 100kwh/20kwh Strom pro Tag.

Wahnsinn! Ich verbrauch aktuell 1/3 davon bei sehr großem (240qm) Haus. Hast ev iwo massive Wärmebrücken? Hast du BDT gemacht? Gebaut mit 50er ist glaub ich wo gestanden?

Zitat

12.11.2016 20:40

Zitat:
muehlviertler schrieb: Klar kein passiv Haus aber deine Worte machen mich schon bedenklich...

plus/minus 20% sind immer drinnen, aber dein haus saugt momentan ohne ende.

-> 200m², brink hat mehr beheizte fläche und braucht 1/4, ich hab viel mehr und brauch die hälfte.

schauen wir uns das noch ein paar tage an...

da stehen noch baufeuchte, aufheizen, etc im raum...
temperaturen passen jetzt wirklich überall?

wir behalten das im auge...

die nächsten tage soll es ja richtig knackig kalt werden aber auch wieder sonne geben...

Zitat

12.11.2016 20:42

Zitat:
Miike schrieb: Hast du BDT gemacht? Gebaut mit 50er ist glaub ich wo gestanden?

ja, wenn das so bleibt sollten wir das mit blower-door test und thermografie prüfen.

ich lasse so etwas die nächste woche bei meinem elk-projekt machen, ist jetzt die ideale jahreszeit.

werd darüber berichten...

Zitat

12.11.2016 20:51
Die Temperaturen passen im großen und ganzen, Bad könnte 1-2 grad wärmer sein. Ich glaube auch mittlerweile dass was nicht stimmt, ich habe sogar das ganze Kellergeschoss auf 50% VL und RL zurückgedreht. Passt was in den Einstellungen nicht? oder macht die sollte ich ein Update gemacht werden? Das Haus ist kein pfuscherhaus. das meiste habe ich und/oder Fachkräfte erledigt. Dabei war ich bei jedem Arbeitsschritt. da wurde nirgendwo geschlampt.

Zitat

12.11.2016 21:06

Zitat:
dyarne schrieb: die nächsten tage soll es ja richtig knackig kalt werden aber auch wieder sonne geben...


ich werde meinen temp-sensor in den gang "verlegen". also eigentlich nur ein loch durch die 25er wand bohren und das kästchen dort montieren.
derzeit ist es direkt der flachen sonne ausgesetzt. letztens hat es 28° detektiert.
ev. werde ich dann temp-soll anpassen müssen. derzeit regelt die wp unter anderem nach 23° innentemp.
interessanterweise zeigt mir das co2-kästchen auch temp an, aber ca. +1° als nibe's.
...

Zitat

12.11.2016 21:09
@muehlviertler
blower door test ist ganz wichtig.
so findest du "löcher", die du eventuell ganz leicht stopfen könntest.
mit thermographie wär dann noch luxus dazu.
sollte sich wo sichtbarer kondensat bilden, weißt du gleich bescheid.
prinzipiell müßtest aber bei "ärgeren" undichtheiten oder wärmebrücken es mit der hand erspüren.
bei uns waren beim BDT hauptsächlich die e-dosen betroffen, sowie die kanalklappe (anschluss innenputz).

Zitat

12.11.2016 21:14

Zitat:
muehlviertler schrieb: das meiste habe ich und/oder Fachkräfte erledigt

Zitat:
muehlviertler schrieb: da wurde nirgendwo geschlampt.



Hmm bei mir im Ersten Winter hats gezogen, des Rätsels Lösung waren die 100er Einzüge im Verteilerkasten, wurden vergessen zu zumachen. Wenn du da hin gegriffen hast du einen richtigen kalten Windzug gespürt, und das durch 4 100er Roher. Pfff und die anderen reden von KWL ich hatte UKWL und das kostenlos.

Zitat

12.11.2016 21:46
ich glaube eher das der Verdichter am maximalen läuft hat den Grund das die solewerte niedrig sind

Zitat

<  1  2...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24...  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  >


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.