Diskussionsforum » Bauforum »

Was hättet ihr anders machen sollen ?

97 Beiträge | letzte Antwort 29.5.2017 | erstellt 14.4.2016
Was hättet ihr anders machen sollen ?
Was ich so bisher im Freundeskreis unter den Häuslbauern mitbekommen habe gibt es faktisch niemanden der nicht im Nachhinein meint, daß man den einen oder anderen Punkt hätte anders/besser lösen sollen. MIch würde daher mal interessieren, ob das bei denen die hier schon fertig/fast fertig gebaut haben auch so ist und wenn ja was ihr hättet ändern sollen ?

Wir sind ja auch schon fast fertig, ziehen nächste Woche ein Was wir hätten denke ich anders machen sollen: Gesamt zwei Fenster in den Schlafzimmern mehr und zwei etwas tiefer runterziehen/länger machen. Wir hatten die zwei besagten Fenster ansich absichtlich weggelassen, weil wir in den Schlafzimmern sowieso nur schlafen und den ganzen Tag die Raffs herunten haben, aber jetzt denk ich mir, jo, eine etwas größere Fensterfront wär da schon schön gewesen, auch wenn man sie nur ab und an sieht ....Aber ja, ob ich in zwei Jahren auch noch dieser Meinung bin weiß ich halt nicht, wohnen ja noch nicht drin
 1 2...... 3 4 5 >
14.4.2016 11:18
Ich hätte mit KWL gebaut, das 90x200 Fenster mit elektrischen Raffstore versehen, aktuell gar nix dort. Mich um einen anderen Erdbauer umgeschaut.
Das Stiegenhaus nicht in den Küchen/Essbereich münden lassen also zumindest eine Schiebetür einplanen den Kachelofen somit nach oben hin mit glas zu machen (das geht noch, Schiebetür leider nicht mehr). Es geht leider sehr laut in OG, das Schall verstärkt sich fast.
Die Innentüren nicht bei Eurofenster bestellt, die sind echtes klumpat! Da lieber 2k mehr investieren....

Zitat

14.4.2016 11:46
Wirlich überall Raffstores machen
Beton Cire ist zwar schön, aber nur in der Dusche, Küche ist ein Nogo.
Da Generalsanierung - zum Nachbar besser Schall dämmen.

Sonst bis jetzt "Wunschlos" glücklich - kommt sicher noch da erst 1 Jahr drinnen.

Zitat

14.4.2016 12:07
auch im norden rollläden. meiner meinung nach im esszimmer eine fensterfront mehr (mein schatz meint aber, auf keinen fall *gg*)

Zitat

14.4.2016 12:13
Nach 18 Monaten im Haus...ich hätte im OG das Schlafzimmer mit dem Badezimmer getauscht. Nicht die Größe sondern die Ausrichtung und eventuell noch 1-2 Wasserauslässe mehr am Haus außen. Das wars eigentlich...sonst sind wir mehr als zufrieden

Zitat

14.4.2016 13:08
Dem Fenstermanki anständig auf die Finger gehaut als er bei der Raffstoremontage meinte leider gibt es bei der Breite keinen elektrischen Antrieb. Hät ich das vorher gewusst hät ich das Fenster 10cm Breiter gemacht und alles wär gut. Hab aber aufgrund eines Unfalles dann andere Sorgen gehabt und gedacht das bei dem Fenster die Beschattung eh immer unten sein wird und höchstens die Lamellen gerade gefahren werden.
Trotzdem doof weil man sich sonst um alle Details gekümmert hat und die Fensterbestellung 5mal durchgegangen ist. Zumindest hab ich ein Kabel dort und vlt gibts je mal nen Motor in der Länge. Sonst wird die Leitung für die Beschattung verwendent.
Ansonsten alles top und es gibt nix was ich anders machen würd. Hab aber fast 2 Jahre an dem Projekt rumgeplant/geändert und wissen angeeignet. Mächtig Spaß gemacht..

Zitat

14.4.2016 13:17
Ich erinnere mich, es gab schon mehrere Threads mit -zig Beiträgen über "was hätte ich anders gemacht".
mfg
Sektionschef

Zitat

14.4.2016 13:17
....ein paar jahre länger gewartet und mir die kohle verdient, die mir das selbermachen erspart hätte.

OK nein, ich hätte wahrscheinlich trotzdem alles mögliche selber machen wollen.

vielleicht hätte ich das haus noch ein stück größer gemacht und gleich die terrasse und garagenplatte mit betoniert.
wenn ich zu lange darüber nachdenke fällt mir sicher noch was ein. wenn ich noch ein paar jahre warte wird die liste länger. spätestens wenn der seltsame jugendliche der bei uns im OG haust auszieht kommen die nächsten "ach hätte ich das nur anders gemacht...)

Zitat

14.4.2016 14:37
Im großen und ganzen bin ich zufrieden, was ich jedoch beim nächsten Mal (gibts sicher nicht) ändern würde:

+ KWL einbauen
+ 1 Küchenfenster durch Fixverglasung ersetzen (wurde in 2 Jahren noch nie geöffnet außer fürs Service)
+ gemauerte Dusche durch Glaswand ersetzen
+ Wandheizung im Badezimmer
+ Badezimmer auf die Südseite verlegen, ergibt bei schönen Wintertagen durch den Sonnenertrag von selbst eine höhere Temperatur
+ mehr Kredit aufnehmen um auch die Außenanlagen fertig machen zu können. So zizerlweise geht mir schon schön am Sack...

Zitat

14.4.2016 19:38
Was hättet ihr anders machen sollen ?

nix

Tom

Zitat

14.4.2016 20:02
Planen, planen, planen und Foren lesen.

Habe mit dem Rohbau angefangen, ohne über Heizung, KWL, Fenster, Elektro überhaupt nachzudenken. Fällt mir natürlich jetzt alles auf dem Kopf :)

Zitat

14.4.2016 22:03

Zitat:
mossoma schrieb: nix


naja bei dir ist das a bissl unfair...

oder ums in deinen Worten zu sagen:
"Tom, der schon sein zweites Haus gebaut hat und dabei die Fehler des ersten berücksichtigt hat."

Zitat

14.4.2016 22:42
cooler thread melly210!
tja, beim entwurf sind wir sehr zufrieden. kaum etwas, was wir anders gemacht hätten.
mich ärgert maßlos, dass ich nun beim hausbau immer alles das aller erste mal mache und erst danach weiß, wie es hätte besser laufen können. und das setzt sich noch fort...
der größte fehler: erdkollektor nach hauserstellung gemacht. das gehört auf der grünen wiese gemacht.
ich hätte mehr kredit genommen, da das schlüsselfertiggrobschätzung von 50k weit weit weg von dem liegt, was wir uns leisten wollen/möchten/werden, und wir kommen da an 80-90k ran.
---
tipp an alle angehenden häuslbauer: plant das haus als passivhaus, macht euch mit den konzepten, ideen, hintergründen vertraut. es muß kein passivhaus werden in sinne einer luftheizung, aber all die hintergrundinfos bringen euch großen sprung weiter zum verständnis, wie ein haus am besten zu entwerfen werden sollte

Zitat

15.4.2016 6:27

Zitat:
mossoma schrieb: Was hättet ihr anders machen sollen ?
nix
Tom



Falsch.

Du hättest schreiben müssen... "Das erste Haus nicht bauen"

Generell kann man das hier jetzt nicht pauschalisieren was wer anders machen hätte sollen oder auch nicht.

Bei jemanden der 2 Jahre plant müsste natürlich ALLES passen. Da wäre ja die investierte Planungszeit im Endeffekt für die Nüsse gewesen wenn dann am Ende trotzdem Sachen anders gemacht gehören.

Wir haben gerade mal Tage bzw. max paar Wochen alles geplant und trotzdem hätte ich auch mit mehr Planungszeit wenig bis kaum Änderungen.

Man muss halt immer abwiegen, wie überall eigentlich

Zitat

15.4.2016 6:56
Wir hätten:
Die Terrasse im EG mitbetonieren lassen sollen - jetzt müssen wir sie aufgeständert machen, was kostentechnisch noch dauern wird.

Eigentlich hätte ich einiges a bisserl anders gemacht, wenn wir das Geld gehabt hätten.
Z.B.
Tiefenbohrung anstelle der Kollektoren.
Daraus ergibt sich ein versenkter Pool statt Aufstellbecken inkl. gscheiter Abdeckung.
Haus generell a Spur größer (vl. 140-150 m2 statt der 130).

LG

Zitat

15.4.2016 7:54

Zitat:
brink schrieb: , da das schlüsselfertiggrobschätzung von 50k weit weit weg von dem liegt, was wir uns leisten wollen/möchten/werden, und wir kommen da an 80-90k ran.


Hach das kenn ich....

Zitat:
webdesigne schrieb: Du hättest schreiben müssen... "Das erste Haus nicht bauen"


Auch falsch, damals brauchten Sie das erste Haus

Zitat

15.4.2016 8:58
Ich würde heute unseren Grundriss an manchen Punkten etwas anders gestalten, wir sind leider in dieser Phase nicht auf die richtigen Leute gestoßen die uns die notwendigen Inputs gegeben hätten.
Mir kommt das oftmals so vor, je mehr man selber bereits erarbeitet und vorgeplant hat, desto weniger investiert das Gegenüber in das Thema. Frei nach dem Motto "sieht eh schon toll aus". Sowas ärgert mich wirklich.

Zitat:
brink schrieb: mich ärgert maßlos, dass ich nun beim hausbau immer alles das aller erste mal mache und erst danach weiß, wie es hätte besser laufen können. und das setzt sich noch fort...


Geht mir genauso, am Ende jeder Sache weiß man wies am einfachsten und besten gehen würd

Zitat

15.4.2016 9:00
Ich würde heute unseren Grundriss an manchen Punkten etwas anders gestalten, wir sind leider in dieser Phase nicht auf die richtigen Leute gestoßen die uns die notwendigen Inputs gegeben hätten.
Mir kommt das oftmals so vor, je mehr man selber bereits erarbeitet und vorgeplant hat, desto weniger investiert das Gegenüber in das Thema. Frei nach dem Motto "sieht eh schon toll aus". Sowas ärgert mich wirklich.

Zitat:
brink schrieb: mich ärgert maßlos, dass ich nun beim hausbau immer alles das aller erste mal mache und erst danach weiß, wie es hätte besser laufen können. und das setzt sich noch fort...


Geht mir genauso, am Ende jeder Sache weiß man wies am einfachsten und besten gehen würd

Zitat:
brink schrieb: tipp an alle angehenden häuslbauer: plant das haus als passivhaus, macht euch mit den konzepten, ideen, hintergründen vertraut. es muß kein passivhaus werden in sinne einer luftheizung, aber all die hintergrundinfos bringen euch großen sprung weiter zum verständnis, wie ein haus am besten zu entwerfen werden sollte


Ich habe das so gemacht und bin wirklich froh darüber. Wenn man einmal die Grundlegenden Prinzipien verstanden hat, hat man tlw. eine ganz andere Sicht auf gewisse Dinge.
Nachteil davon ist, man achtet auf Sachen und Probleme, von denen die meisten Handwerker noch nicht mal gehört haben

Zitat

15.4.2016 9:04

Zitat:
Executer schrieb: Geht mir genauso, am Ende jeder Sache weiß man wies am einfachsten und besten gehen würd


ja das kenn ich ... ich hab auch schon gemeint, wenn alles fertig ist, könn ma als pfuscherpartie anfangen... loool

Zitat:
Executer schrieb: Nachteil davon ist, man achtet auf Sachen und Probleme, von denen die meisten Handwerker noch nicht mal gehört haben


dafür hat man aber auch viele probleme nicht, die andere so haben, weil man einfach viel genauer plant ;)

Zitat

15.4.2016 9:10
Edit:

Am Ende des Tages muss man aber wirklich die Kirche im Dorf lassen und mit gewissen Dingen einfach leben, die sich nicht ganz so wie gewünscht entwickelt haben. Niemand ist perfekt, das gilt für Mensch wohl genauso wie für jedes Häuschen. Aber darum solls im Leben auch nicht gehen.

Zitat

15.4.2016 9:57

Zitat:
Wir hätten:
Die Terrasse im EG mitbetonieren lassen sollen - jetzt müssen wir sie aufgeständert machen, was kostentechnisch noch dauern wird.


Eigentlich sollte es genau umgekehrt sein. Im Gegensatz zur Betonplatte erspar ich mir rund 6k bei unsrer Größe.

Zitat

15.4.2016 10:05
Dem fliesenleger noch mehr auf die Finger sehen. ...
Er hat die silikonfuge vom fliesenboden zur glasrückwand gezogen. Die sollte eigentlich vom Glaserer gemacht werden. Tja und so nahm er ein zu aggressives silikon und so lösten sich hinter der glaswand ganz unten teile der farbigen Beschichtung. (Erst viel später entdeckt ) Glas ist Sicherheitsglas geklebt an wand und somit haben wir es drinnen gelassen. Fuge rausgeschnitten und mit dem richtigen silikon verfugt.
Auflösung wandert nimmer mehr nach oben - somit unten eine leiste aus Alu und sollte passen.


...

Zitat

 1 2...... 3 4 5 >


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]