» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Küchenplanung

174 Beiträge |
letzte Antwort 18.1.2017 |
erstellt 2.1.2016
Wir möchten gerne unseren Küchenplan mit euch teilen und sind für Anregungen jeder Art noch offen. Rohbau steht, d.h. von den Maßen her können wir nicht mehr aus. Aber über Aufteilung, Positionierung etc. können wir uns (sehr gerne mit eurer Hilfe) noch den Kopf zerbrechen.

Ein paar Erklärungen zum Grundriss Plan:
- Pos. 18 ist der höhergestellte Geschirrspüler
- Kochfeld soll ein 600 statt dem 900 werden
- Pos. 3 ist Kühlschrank
- Pos. 4 Backrohr und darüber Dampfgarer
- sonst dürfte soweit eh alles ersichtlich sein

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20160102540675_th.JPG

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20160102808070_th.JPG

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20160102566722_th.JPG

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20160102261791_th.JPG


Danke und liebe Grüße,
Karin
 1 2...... 3 4 5 6 7 8 9 >
2.1.2016 22:57
Hallo Karin,

die Spüle hätte ich

A) lieber nicht auf der Insel:
1. Steht oft wenig dekoratives Zeugs rund um bzw. in der Spüle, und
2. fände ich es unpraktisch erst das Geschirr in der Spüle etwas abzuschwemmen und dann gegenüber in den Geschirrspüler zu geben. Dabei tropfts auch immer auf den Boden.

B) lieber nicht am Rand:
Auf der einen Seite das schmutzige Zeugs.... abwaschen... auf der andere Seite das saubere Zeugs.

Bei den Oberschränken wäre es vielleicht schöner diese etwas höher zu machen bzw. deren Oberkante an der Tür- bzw. Fenster-Oberkante auszurichten. Ist aber natürlich auch eine Frage der tatsächlichen Höhen (bzw. wie groß ihr seid )

LG

Zitat

3.1.2016 7:15
Hallo, Spüle tät ich unbedingt neben den Geschirrspüler. Aus den selben Gründen wie von glickr genannt.
Was ist Pos.2?
Bzw. das Dunkle da? Ist für mich nicht so ganz ersichtlich.
Oberschränke tät ich in jedem Fall mit den Türen-Oberkanten in einer Flucht.
Was ich in meiner Küche nicht mehr missen möchte : Rolloschrank / Apothekerschrank.

LG

Zitat

3.1.2016 8:59
Grundsätzlich finde ich die Planung klasse!
Ist das eine Terrassentür zwischen den Küchenzeilen? Das ist super!
Ein paar Kleinigkeiten würde ich noch ändern:


glickr schrieb: die Spüle hätte ich
A) lieber nicht auf der Insel:


Ich würde sie in der Insel lassen, aus folgendem Grund: der beste Arbeitsplatz ist zwischen Spüle und Kochfeld. In deiner Planung arbeitest du somit immer mit dem Gesicht Richtung Raum/Gäste/Kinder, du hast somit das Geschehen VOR dir. Wenn du die Spüle nach hinten geben würdest, würdest du die meiste Zeit mit dem Rücken zum Raum arbeiten. Man arbeitet nämlich nicht soviel Zeit in der Nähe des Kochfeldes, sondern verbringt die meiste Zeit mit Vorbereitungsarbeiten bei denen man öfters Wasser braucht. Du hättest somit das Geschehen die meiste Zeit HINTER dir. Achte einmal in deiner jetzigen Küche darauf wo du meistens arbeitest.
Außerdem - wenn du Spüle und Kochfeld in der Insel hast - hast du auch ZB beim Gemüse waschen, schälen, schneiden etc. das Kochfeld im Blick und siehst immer wie weit dein Fleisch in der Pfanne schon ist, ohne dass du dich umdrehen oder einen Schritt machen musst. Du brauchst nur deinen Kopf zu drehen und deine momentane Tätigkeit nicht unterbrechen.


glickr schrieb: 2. fände ich es unpraktisch erst das Geschirr in der Spüle etwas abzuschwemmen und dann gegenüber in den Geschirrspüler zu geben. Dabei tropfts auch immer auf den Boden


Das Geschirr muss mit den modernen Geschirrspülmitteln nicht mehr vorgespült werden, ganz im Gegenteil: es braucht sogar Fettreste damit es gut wirken kann. Ich denke in deiner jetzigen Planung "lagerst" du dein Schmutzgeschirr (falls du es nicht sofort einräumst) neben den Geschirrspüler. Es ist somit weg von der Raummitte und dem ersten Blickfeld und auch weg von deinem Hauptarbeitsplatz, wo es dir Arbeitsfläche wegnimmt.


glickr schrieb: 1. Steht oft wenig dekoratives Zeugs rund um bzw. in der Spüle


Wenn dich das stört, könntest du dieses Problem lösen, indem du hinter der Spüle etwas höheres machst. Das kann ZB eine klassische Thekenlösung sein, oder ein halbhoher Schrank ZB eine Vitrine ca so hoch wie der höhergestellte Geschirrspüler.

Falls ihr Rechtshänder seid, würde ich überlegen Spüle und Kochfeld zu tauschen. Wenn du in der Pfanne etwas schnell umrühren musst, machst du das ja normalerweise mit rechts. Wenn nun dein Kochfeld links von dir ist, musst du ein paar Schritte nach links gehen um umzurühren/Fleisch umdrehen. Wenn das Kochfeld rechts ist, kannst du fast stehenbleiben. Ist nur eine Kleinigkeit, aber überlegt euch das einmal. Achtet dabei auch darauf ob dieser Tausch eventuell Auswirkungen auf den Ort des Geschirrspülers hat.

Es ist ja schon ein Pfeil eingezeichnet dass das Kochfeld weiter nach außen kommt. Würde ich auch so machen, damit zwischen Spüle und Kochfeld so viel wie möglich Platz ist. Bitte aber nicht ganz an den Rand. Es gibt da irgendeine Bestimmung wie weit das Kochfeld von einer Wand weg sein muss (falls ihr es neben der Wand lassen solltet). Außerdem würde ich es aus praktischen Gründen auch nicht ganz an den Rand schieben, sondern noch mindestens für einen kleinen Teller und Kochbesteck Platz lassen, brauchst je immer Besteck zum umrühren griffbereit.

Ich finde die Oberschränke optisch so sehr schön. Überlegt aber ob sie genug Platz bieten bzw. ob ihr nicht den rechten weiter hinunter macht (also insgesamt größer). Da habt ihr an der Unterkante zwar eine Stufe aber habt Stauraum zu dem man leichter hinkommt. Kommt natürlich auch auf eure Größe an.

Die Länge der Insel würde ich auch mindestens so lang machen wie ihr das schon korrigiert habt. Ihr habt aber dann noch immer (wenn ich richtig gerechnet habe) 132 cm zum durchgehen. Das ist finde ich nicht notwendig, eine Tür hat ja auch nur einen Durchgang von 80 max. 90 cm. Überlegt ob ihr nicht die Insel noch länger machen wollt zugunsten eures Hauptarbeitsplatzes bzw. um die Spüle und Kochfeld nicht an den Rand "quetschen" zu müssen.

Informiert euch einmal über ein Kombigerät, das Dampfgarer und Backrohr vereint, falls nicht ohnehin schon geschehen und ihr das für euch ausgeschlossen habt. Ihr hättet dadurch meiner Meinung nach mehrere Vorteile: nur ein Gerät, das ihr in einer praktischen Höhe platzieren könnt, das kann mehr als Backrohr und Dampfgarer getrennt und es kostet weniger als zwei separate Geräte.

Zum Dunstabzug fällt mir noch ein: überlegt ob ein Dunstabzug für euch in Frage kommt, der in der Insel eingebaut ist, oder gleich im Kochfeld. Hätte den Vorteil, dass ihr nichts lautes in Kopfnähe hättet an dem man sich stoßen kann. Vielleicht mögt ihr aber auch die optische vertikale Trennung von Küche und Essbereich, hat ja auch was
Ui....das ist jetzt aber lang geworden. Ich hoffe ich habe da jetzt nicht zuviel kritisiert und euch abgeschreckt. Es sind ja nur Details, die ich ändern würde, die meiner Meinung nach aber ein geschicktes Arbeiten ausmachen..........

Zitat

3.1.2016 9:07
....... Von der grundsätzlichen Planung finde ich es super! Vor allem mit Spüle und Kochfeld in der Insel. Ich arbeite in einem kleinen Möbelstudio wo ich auch einige Küchen nach so einem Konzept geplant habe. Und da sind die Kunden immer sehr begeistert. Ich weiß nicht ob ich schon PN schreiben kann aber ich kann dir gerne einen Link zukommen lassen bei dem es um Küchen mit so einem Konzept geht bzw. da ihr in Oberösterreich zuhause seid, könnte ich euch eine Ausstellung von einem Küchenhersteller empfehlen, der einige solche Küchen ausgestellt hat. Da könnt ihr euch einmal in so eine hineinstellen und das "Gefühl" testen Vielleicht ist das aber auch alles hinfällig und ihr habt das schon ausprobiert

Zitat

3.1.2016 9:40
Kochfeld in die insel bzw in den raum hat sich vor ein paar jahren so eingebürgert und jeder will es haben. Meine meinung : total unpraktisch, fettspritzer überall, häsliche dunstabzugslösungen von der decke oder völlig überteuerte und uneffektive an der kochstelle ( bora).
Wir haben die spüle in die kochinsel und das kochfeld dahinter gesetzt. Wir finden dies perfekt - vor allem von den arbeitsabläufen her. Man verbringt ja viel mehr zeit mit vorbereitung, gemüse waschen schneiden, anrichten usw. Hier brauchst eigentlich immer die spüle - also schaust in den raum. Wie viel zeit verbringst am kochfeld? Am wichtigsten bei der planung finde ich ausserdem noch ein gut durchdachtes arbeitsdreieck, welches auf die eigenen abläufe abgestimmt ist. Bezüglich backrohr und dampfgarer: unbedingt trennen - eventuell noch eine wärmeschublade dazu.

Zitat

3.1.2016 9:51
Ich finde zu wenig arbeitsfläche. Praktisch dort, wo abwasch resp herd ist.
Wir haben derzeit das problem, dass nur 1-2 leute in der küche was machen können. Daher haben wir für die neue küche arbeitsflächen rechts und links vom abwasch und rundum herd. Sodass 5 personen gleichzeitig "zwiebelschneiden" können

Zitat

3.1.2016 9:54


heislplaner schrieb: Bezüglich backrohr und dampfgarer: unbedingt trennen


Warum bist du der Meinung, dass getrennte Geräte besser sind?

Mit einem Kombigerät kannst du ZB Heißluft und Dampf gleichzeitig verwenden. Ich mach zum Beispiel Risotto und Milchreis mit einem Kombiprogramm, da muss ich nicht - max. 1mal umrühren. Schweinsbraten wird saftiger und trotzdem knusprig. Brot und Gebäck taue ich auch mit einem Kombiprogramm auf. Dann ist es nicht so ausgetrocknet wie mit Heißluft.
Mir persönlich reicht ein Gerät. Wenn man viel im Dampf macht, würde ich ein Kombigerät und einen separaten Dampfgarer zusätzlich empfehlen.

Zitat

3.1.2016 10:04


heislplaner schrieb: Kochfeld in die insel bzw in den raum hat sich vor ein paar jahren so eingebürgert und jeder will es haben. Meine meinung : total unpraktisch, fettspritzer überall, häsliche dunstabzugslösungen von der decke oder völlig überteuerte und uneffektive an der kochstelle


Sehe ich anders
Hier meine Küche

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20160103847911_th.JPG


Tom

Zitat

3.1.2016 10:10
Weil bei uns der dampfgarer im dauereinsatz ist. Aber du hast dir die antwort eh schon selber gegeben. Wenn finanziell möglich geräte trennen: Also je nach einsatzhäufigkeit kombigerät mit backrohr oder dampfgarer kombinieren

Zitat

3.1.2016 10:28
Wer auf kochen viel Wert legt, dem empfehle ich:

Dampfgarbackofen
Backrohr
Wärmeschublade

Geschirrspüler hochgestellt.....extrem wichtig

Tom

Zitat

3.1.2016 10:48
Da sind wir wenigstens einer meinung! Hast noch einen der schöneren dunstabzüge - ist aber trotzdem ein kastl an der decke was den gesamteindruck deiner schönen küche trübt. Wir wär das übrigens zu wenig arbeitsfläche. Wir breiten uns aber gern aus - kochen und bereiten mit den kindern rund um den block vor

Zitat

3.1.2016 11:05
Stell doch mal ein Bild von deiner Küche ein bitte.

Tom

Zitat

3.1.2016 11:07
ad 60er-Kochfeld...
Ich würd erfahrungsmemäß mindestens ein 70er verwenden... wennst 2 große Töpfe nebeneinander warmmachst / hältst / betreibst sind mehr cm doch mal zu was gut
Und den Wandabstand des Induktions(?)feldes würd ich mit max. 15 - 20cm beziffern... Glasplatte / Fliesen / Latexfarbe mal vorausgesetzt! Als Rechtshänderin wirst auch mit rechts umrühren, daher bringen dir links neben dem Kochfeld liegende Werkzeuge nix, da du dich wieder drehen mußt! Aber Gewürzmühlen oÄ könnt ich mir dort gut vorstellen, weiter oben evtl auch noch ein schmales Regal für Gewürze / Öle / Essig usw usf!

Und ein Verlängern der Kochinsel wär auch von Vorteil...

ng

bautech

Zitat

3.1.2016 11:14
Also Toms Küche finde ich, trotz schwarz - genial. Mal was ganz anderes. Katalog würdig.
Und wenn da zu wenig Arbeitsfläche ist, dann weiss ich auch nicht. Da ist rund um die Insel Platz zum Arbeiten... Daumen hoch!

Zitat

3.1.2016 12:02
..schöne Küche Tom,

wie lang ist deine Insel?
bist du Linkshänder - da Spüle rechts und Kochfeld links ?

wir haben 3m im Plan ..
lg

Zitat

3.1.2016 12:30
So tom, jetzt oute dich mal. Das ist zwar deine küche, aber die aus dem schauraum - dein block ist auch schmäler. Bei deiner ists platzmäßig schon sehr knapp - auch zwecks deiner geilen kaffeemaschine.
Unsere küche stell ich gern am nachmittag ein - wenn wir den gemeinsammitdenkindernkochwahnsinn entfernt haben

Zitat

3.1.2016 12:49
schmäler nicht aber wir haben sie in der länge kürzen müssen.

wenn die spüle keine abtropftasse hat, ist es egal ob links oder rechts vom herd

breite 93 cm
länge 280 cm

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20160103728526_th.JPG


@heislplaner erwischt

Zitat

3.1.2016 12:52


babsi15at schrieb: ich kann dir gerne einen Link zukommen lassen bei dem es um Küchen mit so einem Konzept geht


Wenn nichts dagegen spricht, dann kannst du diesen ja auch öffentlich posten. Es gibt sicher einige User, die Inputs für die Küchenplanung gebrauchen könnten.

Toms Küche ist 1a. Würde ich auch gerne haben.

@Hatschkatsch: wenn möglich, dann die Kücheninsel wegen Spüle etwas verlängern. Sonst finde ich die Planung in Ordnung.

Zitat

3.1.2016 13:06


glickr schrieb: 2. fände ich es unpraktisch erst das Geschirr in der Spüle etwas abzuschwemmen und dann gegenüber in den Geschirrspüler zu geben.


Ist aber Energie und Resourcenverschwendung

Zitat

3.1.2016 13:10


babsi15at schrieb: Ich würde sie in der Insel lassen, aus folgendem Grund: der beste Arbeitsplatz ist zwischen Spüle und Kochfeld. In deiner Planung arbeitest du somit immer mit dem Gesicht Richtung Raum/Gäste/Kinder, du hast somit das Geschehen VOR dir


dem stimme ich zu 100 % zu

Zitat

3.1.2016 14:37
Die Insel wäre mir für Kochfeld und Spüle zu klein. Wie babsi15at schreibt, ist die Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld, und da passt gerade ein großes Schneidbrett hin. Kleinigkeiten liegen immer neben der Spüle (zum abtropfen lassen?), und dann ist die Arbeitsfläche quasi verstellt. Den Geschirrspüler würde ich an die Außenwand setzen. Wenn man Tisch abräumt, Geschirr abräumt, steht die Klappe meist ein Weilchen offen und ist mitten in der Küche eher im Weg. Geschirrspüler immer ans Ende der Küche - dann räumt man immer von einer Seite ein, und von einer Seite aus.
Die Küchenzeile an der Wand (Geschirrspülerseite) würde ich auf jeden Fall mindestens 70 cm (oder wegen Fenster zumindest 65 cm) tief machen, die Insel aber trotzdem nicht weiter nach vor schieben. Zwischen den beiden Teilen ist leiiicht genug Platz bzw. würde ich diesen, wenn der GSP an der Außenwand sitzt, sogar noch verringern (auf max. 100 cm).
Die Oberschränke (wieder Geschirrspülerseite) sind mir zu zierlich, zu niedrig, die verhungern optisch im Vergleich zur raumhohen Verbauung auf der anderen Wand bzw. im Vergleich zur wuchtigen Esse.
Wir haben in der Insel nur das Kochfeld und die Spüle in der Küchenzeile an der Wand. Spricht zwar gegen die Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld, aber bei uns ist es wirklich praktisch. Allerdings haben wir zwischen Küchenzeile und Insel nur 93 cm Abstand, was sich als optimal erwiesen hat - wenn der GSP ganz am Ende sitzt.
Aja, die Insel könnte man noch leicht verlängern, der Durchgang ist eigentlich sogar zu groß bzw. Platzverschwendung.
Ein erhöhtes Pult an der Vorderseite der Insel würde ich nicht empfehlen, weil es einfach nicht schön ist und auch die praktische Seite kritisiert werden darf.

Zitat

 1 2...... 3 4 5 6 7 8 9 >



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]