» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Mein Grabenkollektor

130 Beiträge |
letzte Antwort 19.9.2017 |
erstellt 22.9.2015
Hallo Leute,
ich habe mich entschieden für unser neues Haus eine Sole/Wasser Wärmepumpe mit Grabenkollektor und FBH zu installieren. Details kommen so bald wir möglich. Ich möchte in diesem thread von der Planung bis zur fertigen Heizung so gut wie möglich Alles dokumentieren um anderen Nutzern die Möglichkeit zu geben hier mit zu lernen.
LG
Peter
 1 2...... 3 4 5 6 7 >
22.9.2015 17:25
Durchführung Kellerwand
Mein erstes Problem ist, wie ich die vermutlich 6x DN32 Rohre durch die Kellerwand bringe. Die Baufirma hat damit begonnen die Kellerwände zu schalen und möchte von mir wissen wo sie die RDS Durchführungen setzen soll.

Voraussichtlich werde ich 3x 300m DN32 RC Rohre verlegen. Beide Enden sollen durch die Kelleraussenwand in den Haustechnikraum geführt werden. Wie habt ihr das realisiert? Ich check das gerade nicht wie ich die beiden Verteiler hinter den RDS Durchführungen setzen soll? Könntet ihr bitte Bilder von euren Durchführungen und Verteilern posten?

Zitat

22.9.2015 18:21
Wie wärs mit verteilerschacht außer haus. Dann brauchst nur 2x dn40 rohr durch den keller ziehen. Bei kollektorauslegung wärst du noch flexibel bis zur entscheidung.
Wieso 3x 300m dn32?

Bild zu meinen durchführungen findest du in meinem profil

Zitat

22.9.2015 20:03
Wenn ich deine Bilder richtig deute, dann hast du Durchdringungen im Boden. Meine Gründungsplatte ist bereits fertig und die Rohre sollen durch die Wände geführt werden.
An einen Verteilerschacht ausserhalb des Hauses hatte ich auch schon gedacht, es wäre mir lieber den Verteiler aus möglichen Wartungsgründen im Technikraum zu haben.
Die 3x 300m ergeben sich aus dem Grabentool. Jaja, ich weis was jetzt kommt. Diese Diskussion führen wir dann später noch Erstmal die korrekte Heizlast berechnen.

Zitat

22.9.2015 20:10
Benötigt man die RDS Durchführungen nur für erdberührte Kellerwände um diese Wasserdicht zu bekommen? Wenn ja könnte ich ggf auf die RDS Durchführungen für die Kolli Leitungen verzichten, da ich sie auch bodennahe in den Technikraum führen könnte.

Zitat

22.9.2015 20:23
Nein, meine durchführungen gehen durch die kellerwand in ca. 1,8 mm tiefe unterm geländeniveau.
Ich plane auch nur 1x zzz meter und spare mir das herumgetue mit mehreren rds resp verteilerschacht.
Ich hatte hier im forum eine Lösung gesehen, wo der verteiler im lichtschacht war.
Du könntest statt 3x 300 dn32 -> 1x 600 dn40 machen. Problem mit verteiler gelöst. ;)

Zitat

22.9.2015 22:02
bei 600m dn40 ist wohl auch Schluss mit turbulenter Strömung, oder?

Zitat

22.9.2015 22:06
Basisdaten Grundstück
Grundstück liegt im Weinviertel. 1.490m2 groß (ca. 60m lang N-S und 25m breit W-O). Es weist eine leichte Hanglage auf der N-S Seite mit einer Höhendifferenz von ca 6,5m auf. Nach S abfallend. Grundwasser liegt bei etwa 6m gemessen am tiefsten Punkt. Die Zufahrt ist im S. Das Haus wird im N gebaut.

Zitat

22.9.2015 22:14
Basisdaten Haus
Vollunterkellerter Bungalow. EG mit ca 130m² und Keller mit 140m², davon 43m² Doppelgarage. Das Haus wird in den Hang integriert, was bedeutet, dass der N-Teil des Kellers komplett erdberührt ist und der S-Teil frei steht. Erdberührte Kellerwände werden mit 12cm EPS gedämmt. Alle nicht erdberührten Wände werden mit 20cm EPS gedämmt. Unter der Gründungsplatte gibt es keine Wärmedämmung. Das Flachdach wird mit Durchschnittlich 36cm Dämmung gebaut. Keine KWL. Sole/Wasserwärmepumpe mit Grabenkolli und FBH. Die Garage wird nicht beheizt.

Ich habe mir jetzt mal den Heizwärmebedarf selbst ausgerechnet (mal sehen wie nahe die Heizis mit ihren Rechnungen ran kommen). Bei Normaussentemperatur von -13,9°C komme ich auf eine Heizlast von 5,6kW ohne Warmwasseraufbereitung.

Zitat

22.9.2015 22:20


Shelby schrieb: bei 600m dn40 ist wohl auch Schluss mit turbulenter Strömung, oder?


1x
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2015/2015092267714.PNG

oder
3x
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2015/20150922987818.PNG

Zitat

22.9.2015 22:23
Erster Wurf des Kolli
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2015/20150922558177.JPG

Zitat

22.9.2015 22:34


brink schrieb: 1x


wird wegen druckverlust nicht mit x2 gehen

Zitat

22.9.2015 22:34


Erster Wurf des Kolli


schaut cool aus :)

Zitat

23.9.2015 0:17
hi shelby,

hatten wir nicht schon gemeinsam grabenkollektor-varianten entworfen?

Zitat

23.9.2015 10:21
Wir hatten schon mal damit begonnen, ja.

Zitat

24.9.2015 6:59
Ich war gestern auf der Baustelle und habe das Thema Wanddurchführungen nochmals mit dem BM besprochen. RDS Durchführungen werden wir nur für die beiden Wasserzuleitungen verwenden, da diese wegen Frostgefahr tiefer im Erdreich liegen werden. Die Wanddurchdringungen für die 4-6 Erdkollektorrohre werden wir nachträglich und vermutlich ohne RDS Durchführungen herstellen. Der Keller an der Nord Seite des Hauses ist komplett erdberührt, mit Ausnahme des Bereiches vor dem Haustechnik / HWR Raum. Hier wollen wir ein grösseres (höheres) Fenster setzen und daher anböschen. Damit können wir die Kollorohre auch näher an der Oberfläche führen und somit die Gefahr von Wassereintritt mit Bitumenabdichtung im Aussenbereich vermeiden. Ggf ist auch ein Sammelschacht im Aussenbereich mit 2x DN40 Durchführungen möglich. Diese können wir auch nachträglich mit RDS Durchführungen versehen.

Zitat

24.9.2015 15:34
klint alles sehr plausibel.

dein gelände steigt also nach norden an, keller steht im hang, aber technikraum wird abgeböscht?

bei 3 kreisen könnte man sowas einbauen...
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2015/20150909127422.JPG


bei 2 kreisen würd ich reingehen.

sind die ganzen bäume an der grenze bestand?

Zitat

24.9.2015 16:46
Sieht gut aus die Wanne. An der Ostgrenze Bestand und an der Westgrenze eine neu zu setzen Heck. Ich muss den Kolli aber umplanen. Im Osten ist nicht ausreichend Platz zwischen Auffahrt und Bäumen/Hecken

Zitat

24.9.2015 19:59
gib doch den link her dann zeichne ich dir einen vorschlag...

Zitat

16.11.2015 15:27
Danke dyarne - ich muss die Routenführung noch ein wenig umplanen. Regenwasserzysterne fehlt noch (die sollte auch irgendwo rechts Platz finden - auch die Wasserleitung von der Zysterne ins Haus mittig oben) und rechts neben der Strasse ist doch nicht so viel Platz als ich dachte, da wir hier eine Böschung haben.
Spricht etwas dagegen die Slinkies schräg 30° (also fast vertikal) in die Baugrube zu legen? Dann erspare ich mir das Aufgraben rund ums Haus und komme weit genug weg von den Kellerwänden. Geologisch bedingt ist unsere Baugrube sehr breit (unten ~1,2-1,5m von der Grundplatte und oben bis zu 3m vom Haus weg).
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2015/20151116321941.JPG

Zitat

16.11.2015 15:32
Hygiene Pufferspeicher für Warmwasserbereitung
Die Preise der Warmwasserspeicher sind ja eklatant hoch. Bisher wurden mir 450-500l Hygienespeicher von den Heizis angeboten. Habt ihr Erfahrung mit dem verlinkten Warmwasserspeicher. Ist Edelstahl (V4A - der Gute) und sieht vernünftig aus. 600l inkl. Edelstahlwärmetauscher + 1x Solarwärmetauscher (als Option) schon gesehen um €1.194,- + €85,- Versand in Ö.
http://www.heizprofishop.at/HYGIENE-Pufferspeicher-PSW-II-600-L-mit-1-Sor

Zitat

16.11.2015 16:11


Shelby schrieb: Die Preise der Warmwasserspeicher sind ja eklatant hoch.


Das heißt??
Bei meinem Heizi € 1600,- + Mwst.
Natürlich teuer, aber meiner Meinung nach nicht eklatant hoch.

Zitat

 1 2...... 3 4 5 6 7 >



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]