Diskussionsforum » Fenster & Türen-Forum »

längliche Fenster welche höhe


6 Beiträge | erstellt 12.6.2013 | letzte Antwort 14.6.2013
längliche Fenster welche höhe
Hallo alle miteinander!
Wer von euch hat diese breiten niedrigen Fenster die momentan sehr modern sind?

Wir schwanken zwischen den höhen 60 /70 / 80

welche Erfahrungen habt ihr gemacht
Ein so ein Fenster kommt in die Küche ca 20 cm über die Arbeitsfläche länge 2,5
und eines im Büro so das wenn man am Schreibtisch sitzt noch raussehen kann mit 2 m länge.
Es wird immer ein Quadratisches Fenster + Rest fixverglasung gemach.
Kann mir jemand Tipps geben?
Danke
gruß nirtak

 

12.6.2013 19:18
60cm hoch? Horizontalschießscharte ;-)
Wenn die Fenster zu niedrig sind, muss man sich ständig ducken oder strecken, um draussen was zu sehen ... oder sehr sehr nah dabei stehen. Ähnlich unangenehm wie zu schmale Eckfenster.

Machs davon abhängig, was Du von welchem Platz aus sehen willst, im Sitzen, im Stehen ... und vergiss ned, den Rahmen vom Sichtfeld abzuziehen - der ist ned ohne. Flügel auf jeden Fall auf der Seite der Fixvergasung anschlagen, so kann man den Flügel vor die Fixverglasung schwenken ... und hat offene Fenster, deren Flügel nicht in den Raum reinsteht.

Wir haben 100cm (Über Couch und im SZ) und 140cm (Eckfenster) hohe Querlieger. Möcht ich nimmer missen ... nur Flügel würde ich heute weniger machen (bei uns wird wegen KWL genau einer benutzt) ... und die Fixteile haben deutlich weniger Rahmenanteil und damit mehr Licht und Sicht.
12.6.2013 19:39
Hallo,

wir haben ein ähnliches Problem, geplant ist in der Küche ein solches Fenster mit einer Höhe von 80 cm welches um die Ecke geht. Länge gesamt ca. 3 Meter wobei jeweils 50% auf jeder Seite der Ecke sind.
Nun sind wir am überlegen, ob wir dies wirklich machen wollen: optisch gefällt es uns sehr gut, auf Grund der Tiefe der Mauer (50er Ziegel) und der Lage (direkt auf der Arbeitsplatte) kommen nun aber Zweifel auf, ob das Fenster von innen wirklich praktisch ist. Wenn wir gerade davor stehen, schaut man eigentlich in den Sturz, und durch die Tiefe der Mauer sieht man fast nimmer raus ;)

Alternativ wäre halt, das Fenster weiter nach oben zu ziehen, z.b. bis Surzhöhe der Balkontüren...

Hat vielleicht jemand so eine ähnliche Konstellation realisiert und kann was drüber erzählen?

...und sorry das ich deinen Thread hier gleich missbrauche :|
12.6.2013 23:07
Wir haben das Eckfenster asymmetrisch gemacht,
in den Garten einen 2,3m breiten Schenkel, zur Straße rd. 1,7m.
Wennst Dich auf die Arbeitsplatte legen musst, damit Du beim Eckfenster rausschauen kannst, ist was falsch gelaufen Macht es höher (damit man auch im Stehen rausschauen kann) und je nach Lage eine Seite länger (damit man sich ned über die AP beugen muss). Sonst kommt so ein Griffner-Feeling auf, die die (teils viel zu schmalen) Fenster in die Ecken geschoben haben, um außen die Eckstöße besser kaschieren zu können.
Ein "Vorteil" von Eckfenstern, den wir vorher nicht kannten: Man kann damit "ums Eck" schauen ... durch die Reflexion der Scheiben kann man in Spitzem Winkel der Wand entlang mitbekommen, wenn sich draussen was bewegt.
13.6.2013 0:16
@2Moose
und wie hoch habt ihr die Fenster?
ansonsten gefällt uns diese Art von Fenster ums eck sehr gut.
die Küchenplanung war nicht leicht.
jetzt kommt das Kochfeld vor so ein fenster (ca 20 ober arbeitsplatte.
Ob das so prickelnd wir wissen wir nicht. aber sonst kein Kompromiss in Aussicht.
13.6.2013 12:09
Die Parapethöhe mess ich zu Hause nach.
Fenster über AP ist halt blöd zu putzen .... und direkt beim Herds wirds oft zu putzen sein. Wobei "blöd" relativ ist weil ein "ausgewachsenes" Fenster oder nex Fixverglasung oft eh nur mit Aufstiegshilfe zu putzen ist.
Drum find ich Insellösungen in der Küche so prima, da kann man arbeiten, ohne mit dem Rücken zum Raum zu stehen und spart sich die Problemfenster vor Spüle und/oder Herd.
14.6.2013 15:48
Oberkante Fensterbrett ist
beim 140cm hohen Eckfenster 91cm, bei den 100cm hohen WoZi und SZ-Fenstern 94cm.

 ↑

Beitrag hinzufügen? Hier Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]

Energiesparhaus.at haftet als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum von Dritten veröffentlichten Äußerungen entsprechen nicht der Meinung von energiesparhaus.at [Details]

Ein Service von energiesparhaus.at
Unabhängige Beratung für Wohnen, Hausbau und Sanierung