Diskussionsforum » Bauforum »

Berechnung Einheitswert Grundstück


10 Beiträge | erstellt 19.4.2013 | letzte Antwort 22.4.2013
Berechnung Einheitswert Grundstück
Hallo.

Bei uns möchte man den Einheitswert festlegen (für die Berechnung Grundsteuer).

Unter anderem müssen wir Angaben über das Gebäude machen (Formular BG30, Seite 3, Version vom 06.10.2008).

Zum Beispiel welche Böden, Fenster, Dachziegel, Heizung, WC, Fassade, Decken, Türen, Fliesen und und und ...

Manche Positionen lassen Handlungsspielraum bzw. kann man auch eher subjektiv bewerten (zum Beispiel "Parkett" oder "Parkett aus besten Hölzern").

Sollen wir hier eher das Bessere ankreuzen oder wir eher "niedrig bleiben"? Vor-/Nachteile?

Vielen Dank im voraus für Eure Ratschläge.

Greetings
LostHighWay

 

19.4.2013 9:32
Hallo!
Ich hab BG 30 dieses Jahr auch ausgefüllt und habs so gemacht.
1. hab ich meine "Betreuerin" angerufen und sie gefragt was ich da ausfüllen soll und wie streng das gehandhabt wird.
2. hast du da noch offene Striche in jeder Rubrik, die kannst auch ankreuzln und dann hinschreiben was du genau verwendet hast. Z.b.: beim Dach hab ich "Bramac Betondachstein Classic" hingeschrieben. Dachte die sollen sich selber ihren Reim drauf machen. Was weiß ich was die genau wollen. Sie meinte auch das ist teilweise nur zur Grobeinschätzung und für statistische Zwecke, also lieber understatetment, ohne zu lügen. Bei den Böden hab ich Laminat hingeschrieben, bei den Fliesen im erforderlichen Ausmaß, keine besonderen Räume und bei der Heizung hab ich Wärmepumpe hingeschrieben und tausend Rosen drauf.
3. hab ich ein Anschreiben zum Formular beigefügt, dass sie mich anrufen sollen, wenns noch fragen haben.
Wichtiger sind ihnen die QM, die sie sich aber eh nochmal selber nachrechnen mitn Einreichplan. Dass die Carports wie im Einreichplan angeführt, noch nicht errichtet wurden hab ich in die Anmerkung geschrieben, aber auch da wollens hauptsächlich wissen dass die Hütte per se steht.
19.4.2013 11:15
hab auch eine Frage dazu: wie lange nach Fertigstellungsmeldung habt ihr das Formular geschickt bekommen?
19.4.2013 11:19
@halfway: Danke für Deine Antwort
@halfway: Danke für Deine Antwort
Ja, das habe ich auch schon überlegt das mit den freien Zeilen, wo ich selber nicht weiß wo ich das zuordnen soll ...

Also lieber understatetment.

@Atma: bei uns hat das ca. 6 Monate gedauert

Gibt es noch jemanden, der Erfahrung damit hat?

Greetings
LostHighWay
19.4.2013 11:41
@atma
Wir haben die Fertigstellung so im Nov. letztes Jahr gemacht und bekommen haben wir das Formular im Dezember. Man hat dannn einen Monat Zeit es wieder zurückzusenden.
Den neuen Grundsteuerbescheid bekamen wir dann 2-3 Wochen nach Rücksendung. Wir zahlen jetzt 33 Euro. Davor waren es 15,50 €/ Jahr. Nicht die Welt.
19.4.2013 11:53
ah jo eh... fertigstellungsmeldung im oktober... noch nix bekommen...
19.4.2013 12:07
Ja die Wiener sind recht schnell wenns ums Geld geht. Die haben nix zu verschenken. *g*
22.4.2013 9:19
@halfway
Wenn du nur 33 Euro im Jahr Grundsteuer bezahlst, dann hast du einen Einheitswert von nicht einmal 10.000 Euro. Mir kommt das verdammt wenig vor. Ich bezahle jedenfalls bei einem Einheitswert von 33.400 Euro Grundsteuer in der Höhe von 306,60 Euro im Jahr.
22.4.2013 11:53
Wir haben noch keine Fertigstellungsmeldung gemacht - haben das Schreiben vor 1 Monat erhalten (wohnen trotzdem schon im Haus) ..
Die Angabe des umbauten Raums finde ich ein wenig schwierig, wenn das Haus Erker oder ähnliches hat - also nicht rechteckig ist .. Wie soll damit umgegangen werden?
lg
22.4.2013 12:06
@ koali

Zitat:
Die Angabe des umbauten Raums finde ich ein wenig schwierig, wenn das Haus Erker oder ähnliches hat - also nicht rechteckig ist .. Wie soll damit umgegangen werden


Ich denke die Bruttogeschoßfläche vom Einreichplan sollte doch das sein, oder?

lg
tom
22.4.2013 13:03
@samoth

Ja stimmt - nur müsste man ja laut Formular "äuß. Länge" und "äuß. Breite" angeben, was in meinem Fall nicht exakt bestimmt werden kann.
lg Koali

EDIT: Habe mit meinem zuständigen FA telefoniert - ich kann die letzte Seite unausgefüllt belassen und einfach den Plan mitschicken - sie rechnen sich das selber aus.

 ↑

Beitrag hinzufügen? Hier Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]

Energiesparhaus.at haftet als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum von Dritten veröffentlichten Äußerungen entsprechen nicht der Meinung von energiesparhaus.at [Details]

Ein Service von energiesparhaus.at
Unabhängige Beratung für Wohnen, Hausbau und Sanierung