19 Beiträge | erstellt 30.10.2012 | letzte Antwort 13.11.2012
Hydrometer
Hallo,

wir haben eine Wetterstadion die an der Wand hängt und 20% Luftfeuchtigkeit anzeigt. Mir kommt der Wert allerdings etwas wenig vor. Deshalb habe ich das Außenteil auch schon neben das Innenteil gelegt und dann zeigt es auch nur 20% an (obwohl wenn es außen liegt verschiedene Werte angezeigt werden).

Es handelt um ein Einfamilienwohnhaus mit 30er Ziegel, 2 Jahre alt und noch ohne Wärmedämmung (wird Fassade mit EPS).

Für mich stellen sich jetzt folgende Fragen:
1. Könnt ihr mir ein gutes Hydrometer empfehlen, obwohl ich mir nicht sicher bin ob meines nicht eh richtig funktioniert.
2. Hat von euch noch wer nur 20% Luftfeuchtigkeit? Ist das normal oder hats da was und was kann man dagegen machen?

Danke
lg
Chris

 

31.10.2012 7:38
Muss mal den
Korinthenkacker raushängen lassen, ich gehe davon aus, dass Du ein Hygrometer meinst....

http://en.wikipedia.org/wiki/Hydrometer

http://de.wikipedia.org/wiki/Hygrometer

Zur Überprüfung kannst das Ding in einen nassen Fetzen wickeln, dann sollte es nach einer Zeit 100% anzeigen.

Hausnummernmässig sollte die Luftfeuchtn zwischen 40 und 60 % liegen, je nach Temperatur.

Zur Ursachenforschung:
Wie oft lüftet ihr?
KWL - Luftwechselrate zu hoch - das wär der Klassiker.
Undichte Hütte?

Kurzfristige Anhilfe sind amal Luftbefeuchter (elektrisch), Luftbefeuchter (Gefäss mit wasser an den heizkörpern, so ihr welche habts), Pflanzen gut giessen, exzessives Baden - wie in der DM Werbung, Wäsche aufhängenm usw.

lg, Wolfgang
31.10.2012 9:27
1. du hast natürlich Recht es nennt sich Hygrometer

2. Ursachenforschung:
Wir lüfen 1-2 mal am Tag (aber z.B. nicht in der Nacht und in der Früh ist die Luftfeuchtigkeit auch bei 20%, der Wert ändert sich quasi nie).
KWL haben wir keine
Undichte Hütte - naja kann ich irgendwie nicht glauben (und hoffe ich auch nicht), aber Blower-Door haben wir keinen gemacht daher kann ich das nicht 100%ig ausschließen

An was könnte es sonst noch liegen? Wir haben z.B. noch keine Innentüren. Könnte das ein Grund sein? Damit verteilt sich die Luft ja im ganzen Haus.

Ist es eigentlich schlecht wenn die Luftfeuchtigkeit so niedrig ist? In anderen Foren habe ich einige Beiträge gefunden das die Luftfeuchtigkeit bei einigen < 30% ist.
31.10.2012 10:17
Nur jetzt für mich zum Verständnis:
1.) 20% RH bei welcher Lufttemperatur?
2.) Ich nehme an, dass es sich um eine Wetterstation für private Zwecke handelt. Wie alt ist das Ding?

Die üblicherweise verbauten kapazitiven Sensoren altern über die Jahre. Die günstigen Stationen sind anfänglich mit +/- 5% Fehler @Raumtemperatur spezifiziert und marschieren über die Jahre in Richtung +/- 8% und mehr. Das beide Fühler 20% RH anzeigen muss nichts bedeuten.

3.) Hast u.a. Rigipswände/-decken?

Bei mir war´s im ersten Herbst/Winter seltsam. Lag ohne Befeuchtung bei 30-35% RH @ 22°C (Messung mit industriellem Messsystem). Jetzt in der dritten Saison liegt der Wert ohne zusätzliche Befeuchtung stabil bei ~60% RH @ 22°C.

4.) Wird das Haus tagsüber bewohnt oder seid nur abends daheim?
31.10.2012 10:29

Zitat:
und 20% Luftfeuchtigkeit anzeigt

das ding könnte sehr wahrscheinlich hin sein, kauf dir sowas http://www.amazon.de/Fischer-Haar-Hygrometer-mit-Thermometer/dp/B0042KWEK
31.10.2012 11:16
mach...
..erstmal was kraweuschuasta geschrieben hat.
Mach ein Geschirrtuch feucht (oder nimm irgendwas aus der Waschmaschine) und wickel das Hygrometer drinn ein.
Achtung feucht, nicht triefend nass!

Dann schauen was das Ding nach ein paar Minuten anzeigt (sollte bei nahezu 100% sein).
Das ist der einfachste und schnellste Test für ein Hygrometer.
31.10.2012 18:02
Danke für eure Beiträge.
Es ist jetzt fix, das Hygrometer ist defekt. Ein anderes zeigt 59% an und wie ich das Fenster aufgemacht habe ging es innerhalb von 2min auf 53% runter (das defekte zeigte nach wie vor 20% an, obwohl es sich in einem anderen Raum sogar auf 23% geändert hat).

Ich werde mir jetzt so eines besorgen welches johro vorgeschlagen hat.

Vielen Dank für eure Hilfe!
13.11.2012 9:28
....
Wo bekommt man ein hochwertiges (Fischer?) Haar-Hygrometer her, ohne es gleich im Netz aus D bestellen zu müssen? Gibt´s das net auch irgendwo im österreichischen Einzelhandel?

Gruss,
mikee
13.11.2012 11:02
ob's "hochwertig" ist , weiß ich ned...
http://www.conrad.at/ce/de/product/672101/TFA-Analoges-Thermo-Hygrometert
http://www.conrad.at/ce/de/product/672200/TFA-Sauna-Thermo-Hygrometer/05t

wenn's aber 5-10mal sot teuer wie normale sind, werden's das schon sein.

ansonsten halt beim uhrmacher deines vertrauens fragen, da kannst für handmade sicher auch das 100fache löhnen...
13.11.2012 11:12
@creator
Conrad wäre eine Möglichkeit.... Uhrmacher auch - die hatten so Zeugs in früher Zeiten immer, vielleicht heute auch noch?
Ich hab halt die Fischer als Referenz hergenommen, kosten 40-50 Euro im Schnitt und über deren Qualität braucht man net diskutieren. Da bin ich bei einem 15 Euro Teil schon eher vorsichtig

Gruss,
mikee
13.11.2012 11:28
ich schließe mich an: Falls jemand eine bezugsquelle für die Fischer-Dinger in Ö hat...

TFA ist meiner Erfahrung nach qualitativ eher minderwertig.
13.11.2012 12:02
Hochwertig bei +-2°K ?

http://www.amazon.de/wechselnde-TFA-45-2028-Thermo-Hygrometer-Messger%C3K

nehmts das - da gibt auch keine Zweifel mehr was ideale LF ist *gg*
13.11.2012 13:51
ok, der ist aus innsbruck
http://www.ihp24.at/product_info.php?info=p1311040_fischer--wohnklima-hyl

und der aus wien: http://www.purenature.at/hygrometer-thermometer-aus-metall

de facto wären wohl auch messtechnik-lieferanten aus ö. durchaus ok: http://www.wlw.at/treffer/hygrometer.html
13.11.2012 14:01
habe 4 x das von bono71 verlinkte.

bin zufrieden damit.
13.11.2012 14:25
mikee und benji:
http://www.amazon.de/product-reviews/B0016M573Q/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?K
wirds wohl bei mir werden. gruß, alex
13.11.2012 15:06
hüstel...
@Alex
Ist die Geschichte mit dem Einwickeln ins Handtuch nicht ein wenig aufwendig? Vor allem weil´s ca. einmal pro Monat stattfinden soll.

Da würd ich doch eher mit so etwas liebäugeln:
http://www.testo.at/online/abaxx-?$part=PORTAL.AUT.ProductCategoryDesk&$t

Endlich a reale Messbereichsangabe (10-95% RH).

13.11.2012 15:38
zurückhüstel
Danke roennie, genau den hab ich Sehr zufrieden.

Allerdings ist halt so ein "gutes altes Haar-Hygrometer" schon auch etwas fürs Auge (wenn man was dafür übrig hat... deshalb hab ich ja auch originale Feuerhand-Petroleumlaternen und nicht den baumarkt-China-Ramsch)
13.11.2012 15:44
....
Boah, Benji du Feinschmecker!!! *abisslneidischbin*

@Alex
Ja eh! Ich will´s nur net online bestellen, wenn ich´s irgendwo um´s Eck auch bekommen würde.... Und ausserdem zipft´s mich an, bei 40 Euro Kaufpreis 7 Euro Porto bezahlen zu müssen....

Gruss,
mikee
13.11.2012 16:37
@mikee
worauf bist jetzt neidisch?

Das Hygrometer kann man sich leisten oder nicht. Man kauf sich eins und dann keins mehr, oder man ärgert sich jeden Tag.

Wenns die Feuerhand's sind: die werden heute noch hergestellt (ja, sowas gibts noch), die werden in Deutschland hergestellt (ja, auch sowas gibts noch!) und man kann sie kaufen
@mikee
und die kosten nicht mal viel mehr als der Ramsch aus dem Baumarkt. Und wer einmal eine Feuerhand neben dem China-Ramsch brennen gesehen hat, der wirft den China-Ramsch sofort (SOFORT!) in die Mülltonne.


13.11.2012 16:50
@Benji
Auf beides!

Nicht dass du mich falsch verstehst: Bin völlig deiner Meinung und kenne die Feuerhand-Lampen. Ist halt selten, dass jemand auf solche low tech old style Teile steht und sie auch schätzt. Bislang hatte ich nur noch keine Verwendung dafür, aber das könnte sich schnell ändern, sobald wir mal im Haus wohnen.

Gruss,
mikee

 ↑

Dieser Thread wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Energiesparhaus.at haftet als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum von Dritten veröffentlichten Äußerungen entsprechen nicht der Meinung von energiesparhaus.at [Details]

Ein Service von energiesparhaus.at
Unabhängige Beratung für Wohnen, Hausbau und Sanierung