17 Beiträge | erstellt 29.10.2012 | letzte Antwort 1.11.2012
Holz/Alu oder Kunststoff/Alu
Hallo zusammen!

Ich habe schon ein paar Meinungen dazu im Forum gefunden, aber mir stellt sich trotzdem noch eine Frage!

Und zwar stehen wir aktuell vor der Entscheidung ob wir für unseren Neubau Holz/Alu oder Kunstoff/Alu nehmen.

Zuerst waren wir von dem Preisunterschied abgeschreckt und haben uns eigentlich auf Kunstoff/Alu konzentriert.
Nun haben wir aber einen Tischler gefunden wo der Preisunterschied nur +8% (in Summe ~1800,- mehr für das ganze Haus) zu Kunststofffenstern beträgt.
Die Qualität scheint aber nach mehreren Quellen zu passen. Innen ist die Form bei beiden fast gleich, aussen Alu in RAL 7016, Flächenbündig.

Nun stellt sich uns die Frage ob innen Weiß besser ist oder lieber doch das Holzfenster in heller Fichte.

Wir selber empfinden das Holz innen Wohnlicher ist als die weißen Kunstofffenster. Jedoch ist das Weiße innen einfacher mit der Einrichtung zu kombinieren - das ist zumindest unser Gedanke.

Auch möchten wir nicht in 15 Jahren "altmodische" Fenster haben. Sozusagen ob die Holzfenster in einigen Jahren noch "modern" sind oder ob wir besser auf die Kunstofffenster gehen sollten...

 

29.10.2012 9:43
Farbveränderung bei Holzfenstern
Hi Schwa,

bei Holzfenstern ist die Wahl der Holzart mMn die größte Herausforderung. Wie du richtig angemerkt hast sollt das Holzfenster halbwegs mit der Einrichtung zusammenpassen, bei Kunststoffenstern bist da eher ungebunden (bei weißen Fensterbänken dazu noch mal mehr). Außerdem dunkeln die Fenster auch innen nach, wenns recht hell lasiert sind...
Zu den Fenstern brauchst dann fast auch passende Innenfensterbänke, da paßt dann meist ein Helopal-Bankl nicht zu 100% zum Echtholzfenster usw usf.

Tw gibts die Holzart Oregon die mir am ehesten gefallen hätt - die ist eher zurückhaltend. Aber leider auch die teurere von allen
Bei uns sinds letzlich auch KS-Alu geworden, weil die Fenster so am ehesten in den Hintergrund rücken und am unscheinbarsten sind. Da kommt die Einrichtung noch besser zur Geltung, ist aber nur meine Meinung...

ng

bautech
29.10.2012 10:08
preisunterschiede sind minnimal!
wenn du z.b. ein gutes ks-alufenster mit 3-scheibenglas und ks-abstandhalter (z.b. alufusion) mit einem guten holzalufenster (z.b. katzbeck D1) vergleichst ist der preis beim EFH praktisch gleich. (im objekt ist das ks-alufenster billiger) die wertigkeit ist bei einem holz alufenster aber viel höher! und das holz alufenster wird in 15 jahren wesentlich moderner sein wie ein altes plasticfenster. bei uns im land sind ks fenster in den letzten jahren massiv zurückgegangen. fast nur noch in sozialwohnungen oder gewerbe-industrieprojekten werden sie eingebaut.
29.10.2012 10:19
hallo
bei holzfenster musst nur aufpassen wenn Estrich und Innenputz kommt, nicht dass sich das Fenster verzieht bei der hohen Luftfeuchte. bei der nachbarin waren auch viele cuts in Holz von der Anlieferung und den Bauarbeitern,

lg
johannes
29.10.2012 19:24
Kunststoff
Hallo Schwa! Also ich würde auch aus Kostengründen eher zum neutralen Kunststoff tendieren. Weiß kann man sich ja immer anschauen wie Du selbst schreibst Holz muss dann immer zum Innenleben vom Haus passen, lg
29.10.2012 19:41
@schwa
Das zwischen Kunstoff/Alu und Holz/Alu nur ein geringer Unterschied ist kann ich mir ehrlich gesagt nich vorstellen.
Würde mir an deiner Stelle noch ein paar Hersteller von Kunstoff/Alufenster genäuer ansehen und weitere Angebote einholen.

Viel Glück

Christian
29.10.2012 20:35
@heinzi

Zitat:
bei uns im land sind ks fenster in den letzten jahren massiv zurückgegangen. fast nur noch in sozialwohnungen oder gewerbe-industrieprojekten werden sie eingebaut.



Auf welchem Land wohnst denn Du? ;-)

Bin auch Land-Ei, und beobachte solche Details aufgrund meines geplanten EFH-Projekts nun viel intensiver.

Bei jungen EFH würde ich mal sagen dass mehr als die Hälfte weiße 0-8-15-Plastikfenster (schreibt man übrigens mit K) hat.
Der Rest verteilt sich auf andere Farben und die übrigen Materialien.

Sozialwohnungen, die es am Land eh kaum gibt, haben übrigens meistens alte vermoderte Holzfenster

PS: Der Marktanteil von Kunststoff-Fenstern dürfte mehr als 6x so hoch sein wie der von Holz-Alu (liegt abgeschlagen an letzter Stelle).
29.10.2012 21:56
@ ildefonso
vorarlberg! es gibt seid einigen jahren keine förderungen mehr auf kunststoffenster. darum ist dieser markt komplett eingebrochen. der preisunterschied zwischen ks fenster und holzalufenster wird auch immer geringer weil der ein bischen billigere rahmen bei ks fenster sich kaum mehr auf das gesamtfenster auswirkt. (z.b.teure gläser, teure RAL montage, aluschalen auch beim ks fenster)auch die industrielle fertigung bei holzfenster, wird immer besser und billiger.
wenn ich aber in den osten fahre komme ich mir vor es gibt kein holz mehr, weil wirklich fast nur kunststoffenster eingebaut werden. in ein paar jahren wird dieser trend, vermehrt holz alufenster, auch den osten erreichen. da könnt ihr sicher sein!
30.10.2012 1:36
@schwa226
Das mit der Einrichtung ist immer ein Thema, wenn die Fenster aus Holz sind. Natürlich ist es da mit weißen Plastikfenster meist einfacher für die Innenraumgestaltung.

Bedenke bei hellen Fichten-Lasuren (zB natur lasiert), dass das Holz im Laufe der Zeit einen leichten Gelbstich bekommen wird.

Alternative 1 wäre weiß lackiertes Holz, wobei diese deckenden Lackierungen für das ungeschulte Auge schon fast wie Plastik aussieht.

Was mir persönlich am besten gefällt, sind weiß lasierte Holzfenster, weil sie sehr dezent und zeitlos aussehen, und man die Maserung vom Holz noch sieht.

Hab jetzt kein Foto von einem weiß lasiertem Fenster bei der Hand, aber Google spuckt hier ein relativ brauchbares Beispielbild aus:
@schwa226


Es gibt übrigens noch eine Alternative, die ich im Neubau relativ häufig habe: Nämlich PVC-Alu und Holz-Alu Fenster zu mischen. Die meisten Hersteller haben bei beiden Produktgruppen die optisch gleiche Alu-Schale, damit das für die Fassade passt. Und dann kann man (meistens auch aus Preisgründen) beide Fenstertypen kombinieren: zB im Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, Vorraum die Holz-Alu Fenster, und im Bad, WC, Schrankraum, Kinderzimmer usw. die PVC-Alu Fenster.

Übrigens: Dein genannter Aufpreis von Kunststoff auf Holz-Alu Fenster in Höhe von 1.800 fürs ganze Haus wirkt für mich etwas zu wenig.
Kenne dein Angebot nicht, aber es scheint so, als wären die Kunststoff-Fenster zu hochpreisig oder die Holz-Alu Fenster zu minderwertig. Realistischerweise müsste die Preisdifferenz höher ausfallen, aber wie gesagt, kenne ich dein Angebot nicht...

---------------------

@heinzi und ildefonso: Da bemerkt man eindeutig ein Ost-West-Gefälle. Bei mir in der südlichen Steiermark gibts ein Verhältnis von ca. 90 zu 10 Prozent (PVC, PVC-Alu zu Holz oder Holz Alu) im Neubau.
In der Sanierung kommts drauf an: Im Privatbau kauft ältere Kundschaft, die seit 50 Jahre Holzfenster im Haus hat, auch gerne wieder Holz- oder Holz-Alu. Im gewerblichen Bereich oder in der Objektsanierung kommt es nahezu ausnahmslos zu Plastikfenster.

In letzter Zeit gibt es in meinem Gebiet aber interessanterweise auch sehr viele Anfragen für außen folierte PVC-Fenster in Holz-Optik. Das war bis vor ein paar Jahren ein absolutes "No-Go".
30.10.2012 8:01
holz-alu (NÖ)
wir haben uns für holz-alu-fenster (katzbeck D1) entschieden - alleine schon wegen der holztramdecke, da hätten PVC-fenster dämlich ausgesehen. aber auch ökologische aspekte, optik und haltbarkeit waren/sind gleichwertige argumente, und mal ehrlich: wie oft tauscht man seine fenster? die mehrkosten haben bei uns ca. 20% (rd. 5k) betragen.

lg c
30.10.2012 8:38
Danke für die Zahlreichen Antworten!
Hersteller will ich "noch" keine Nennen, da wir noch nicht zugesagt haben.

Wir haben 2 Angebote für Kunstofffenster/Alu und einen für Holz/Alu in der Endauswahl.

Für alles zusammen Fenster, Beschattung, Insektenschutz und Montage, fix-fertig:
(Rabatt, Skonto, und ähnliches bereits eingerechnet)

Hersteller 1. ~29500
Hersteller 2. ~28500

Für Holz/Alu:
Hersteller 3. ~ 31000

Zu PVC/Alu haben wir uns auch noch 2 andere Hersteller angesehen. Billiger ist es nicht geworden.

Es sind aber immerhin auch über 30 Fenster + ein paar Eckfenster.
1.11.2012 8:22
@ schwa
die 5 % preisunterschied zu anbieter 1 ? da würde ich aber wirklich nicht lange überlegen. kein architekt bei uns im westen, der nur ein bischen was auf sich hält, will in sein gewerk kunststoffenster einbauen!
1.11.2012 12:25
...
Finde diesen Preisunterschied zu gering .....

Würdest du uns bitte die Hersteller dazu schreiben ? Würde mich ja brennenst interessieren :)

MfG
1.11.2012 12:47
@woedas
bin ganz deiner Meinung. Ich würde empfehlen auf der Rekord-Fenster Seite mit dem Preisrechner die Fenster selber nachzurechnen. Dann sieht man gleich wie "gut" der Preis der anderen Hersteller ist und bei einem so großen Auftrag liegen die Rabattstaffeln bei Rekord bei ca. 25%.

lg christian
1.11.2012 15:09
@ ildefonso
plastic mit k ? ich finde eher richtig wenn man kunststoff (=deutsches wort) meint, plastic mit c zu schreiben. als plastik als deutsches wort, meint man eher ein 3-dimensionales kunstwerk! (das auch aus metall, ton, beton, usw. sein kann)
1.11.2012 16:02
@heinzi
Plastic ist englisch. Wir sind hier in einem deutschsprachigen Forum, und da heißt es nunmal Plastik.

Aber wenn Du Kunststofffenster meinst, könntest ja auch gleich Kunststofffenster schreiben.
Wenn jemand Plastikfenster schreibt, klingt da oft eine gewisse unsachliche Verachtung mit. Was ja nicht unbedingt sein müsste.
1.11.2012 18:35
@ schwa
Habe in Kü,Ez,Wz und Galerie Holz/Alu
Rest Kunstoff/Alu!!
A kloans bissl bereue ich es schon das ich nicht überall Holz/Alu genommen hab.
Mein Argument: Wohnlicher, Schöner
Aber im endeffekt deine entscheidung!!!!
Kannst dich ja per PN melden
1.11.2012 20:04
@ ildefonso
warum soll plastic verachtend sein? es gibt einen fensterprofilanbieter der heisst "aluplast"? richtig wäre eigentlich: PVC fenster! das klingt aber auch nicht wirklich Bio, natürlich und wohnlich?

du kannst dich immer selbst anlügen in dem du einen schöneren namen gibst (z.b. auch PVC Boden, bedruckt in parkettdesign,klingt doch gut als: "Laminat". oder "vitatherm" für grausliges stinkendes heizöl!)

 ↑

Dieser Thread wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Energiesparhaus.at haftet als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum von Dritten veröffentlichten Äußerungen entsprechen nicht der Meinung von energiesparhaus.at [Details]

Ein Service von energiesparhaus.at
Unabhängige Beratung für Wohnen, Hausbau und Sanierung