Diskussionsforum » Fenster & Türen-Forum »

Katzbeck vs. Internorm - Erfahrung


10 Beiträge | erstellt 27.8.2011 | letzte Antwort 13.12.2011
Katzbeck vs. Internorm - Erfahrung
Hallo liebe Forumsgemeinde,

Ich habe hier bereits des öfteren gelesen, dass Fenster von Katzbeck im Vergleich zu Internorm um einiges günstiger und qualitativ hochwertiger einzustufen seien.

Nun habe ich Angebote der beiden Hersteller vorliegen die soweit wie möglich vergleichbar sind und stelle preislich genau das Gegenteil fest.

Rahmenbedingungen: Holz/Alu Fenster, Uw <= 0.8 W/m2K, Vorsatzraffstore

Konkret heißt das bei Katzbeck: Combina 96, Fichte, 3-fach Verglasung (4b/16SWISS/4/16SWISS/b4) Uw = 0.8, g = 0.5;
und bei Internorm: Edition, Fichte, 3-fach Verglasung (4b/15g/4/15g/b4) Uw = 0.76, g = 0.6;

beiden gemeinsam ist:
Schlotterer VORO Bravo R80 mit Kegelradgetriebe, Fenorm Alu Außenfensterbänke 130mm, Helolit Innenfensterbänke bis 200mm

Wir haben Blockhaustypisch sehr traditionelle Fenstergrößen (einige 140/120; ein 240/120; ein 270/120; sowie zwei Fixverglasungen mit 150/50 in der Küche; eine Standardbalkontüre mit 150/210 und einige kleinere Fenster in Bad/Wc und Stiegenbereich)

Preislich liegt Katzbeck bei €38.263,- und Internorm bei €30.265,-.
Einziger wirklicher Unterschied ist die Haustüre: Katzbeck in Holz, Internorm in Alu. Preislich ist da jedoch die Alutüre von Internorm etwas höherpreisig.
Alle anderen Rahmenbedingungen z.B. für die Montage sind komplett ident.

Ich persönlich hätte nach den Beiträgen in diesem Forum nicht mit diesem Ergebnis gerechnet und wollte das nur mal los werden. Vielleicht hilft es irgendjemandem mal.

Lg,
markus

 

27.8.2011 22:37
Noch eine Frage
Mich hätte noch Interessiert was ihr von den beiden Fenstermodellen generell haltet?
Was gibt es darüber zu sagen? persönliche Erfahrungen?

Oben vergaß ich übrigens noch zu erwähnen, dass das Internorm Angebot in KG und EG WK1 beinhaltet. Katzbeck hat serienmäßig 3 Pilzzapfen und versperrbaren Griff - also nahe WK1.
27.8.2011 23:29
D1...
würde von katzbeck auch das D1 mit dem unwesentlich schlechteren thermix abstandhalter anbieten lassen (der swisspacer ist jetzt dazu noch durch den hohen frankenkurs sehr teuer)das D1 ist ein sehr gutes und wunderschönes geradelieniges fenster

beim internorm hast du keine angaben über den abstandhalter gemacht. (möglicherweise nur ein billiger edelstahl abstandhalter)
28.8.2011 8:22
Danke heinzi
Hab bei Katzbeck alternativ auch das D1 anbieten lassen. Ist insgesamt um €653,- günstiger, allerdings ebenfalls mit Swissspacer und nicht mit Thermix. Uns gefällt aber das Combina wesentlich besser - es passt auch besser zu unserer sehr traditionellen Architektur (weststeirisches Blockhaus).

Bei Internorm sollte es laut Vereinbarung ein Thermix sein. Es steht aber im Angebot leider nirgends. Diesbezüglich muss ich noch mit dem Berater sprechen.
Ginge sich Uw = 0.76 mit Edelstahl Abstandhalter und Argon überhaupt aus?

Was ich noch sagen muss: Bei Katzbeck habe ich 32mm Holz-Sprossen mit Stegtlg. innen, Alu außen 1x senkrecht & 1x waagrecht dabei. Können diese Sprossen so einen Preisunterschied ausmachen?

Die Außenraffstore sind bei Katzbeck überall gut 1.6mal so teuer, z.B. VORO Bravo Raff 16 mit 80R Lammelle 1500/1320 bei Katzbeck €571.90,-, bei Internorm €359.55,- (Brutto). Das summiert sich natürlich schon.
28.8.2011 12:33
Tipps
1) Einen mechanisch (mit Kurbel) angetriebenen Raffstore würde ich nur in Ausnahmesituationen (in Sanierung, wo kein Strom vorhanden ist) nehmen. Dafür sind i.d.R. (unschöne) Stockverbreiterungen nötig, sind diese dann berücksichtigt?
Ein E-Antrieb ist hier in Summe nur unwesentlich teurer und bietet viele Vorteile (Dichtheit, Optik, Komfort).

2) Eine Alutüre würde ich nur dann nehmen, wenn sie absolut keiner Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist. Sonst wird es - speziell bei den modernen dunklen Farben - zu starker Aufheizung samt Ausdehnung kommen, was Probleme beim Öffnen und Schließen und ggf. auch bei der Dichtheit nach sich ziehen kann.

3) Natürlich müssen die Angebote vor dem Vergleich bereinigt werden (z.B. um die Sprossen, diese können je nach Sprossenbild bis zu 20 % vom Fensterpreis ausmachen).

4) Bei 100 % identen Produkten wie dem angegebenen Raffstore würde ich einfach den teureren Anbieter mit dem Preis des billigeren konfrontieren und seine Reaktion abwarten.

5) Lass dir zu beiden Systemen auch die Prüfzeugnisse zu Widerstand bei Windlast, Luftdichtheit und Schlagregendichtheit geben und vergleich die Werte.
28.8.2011 13:37
Danke für die Tipps
1) Stockverbreiterungen und Stockaufdoppelungen sind bei beiden Angeboten vorgesehen. Diese benötigen wir sowieso, weil am Holzblock keine Raffstore/Rolläden montiert werden können. Zumindest nicht so, dass diese tlw. in der Öffnung verschwinden.
Wir wollten explizit keinen elektrischen Antrieb, weil wir unser Haus auch technisch so simpel wie möglich halten möchten. Auch haben wir absolut kein Problem damit die Beschattung händisch hochzukurbeln. Ganz im Gegenteil: Wir legen gerne selbst Hand an. Zudem: was nicht da ist kann auch nicht kaputt werden.

2) Die Haustüre ist zwar im Norden und unter einer 2m breiten Eingangsübderdachung, aber ich bin selbst mit Alu ohnehin nicht so glücklich. Zumindest innen Holz wäre schöner.

Die andern Tipps werde ich berücksichtigen und in der kommenden Woche die Bereinigung durchführen lassen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Danke herzlichst für die bisherigen Anregungen.
8.12.2011 17:50
Es wurde Katzbeck
Nun endlich das Ergebnis:
Nach Bereinigung der Angebote war zwar Katzbeck immer noch um ca. €2500,- teurer, Internorm konnte aber mit der Montagekompetenz absolut nicht punkten. Schlimmer noch: Der in Frage kommende Händler konnte nicht einmal einen Monteur auftreiben, der bereit gewesen wäre die Fenster in unser Blockhaus zu montieren.
Folglich haben wir bei Internorm sofort dankend abgelehnt und Katzbeck beauftragt. Die haben nämlich einen eigenen Monteur für Blockhäuser und daher die nötige Kompetenz. Die Fenster gefallen uns noch dazu etwas besser.

Ein Interessantes Detail am Rande: Katzbeck ist zwar bei den Fenstern selbst günstiger, kann aber nach eigener Auskunft bei der Beschattung - obwohl exakt gleiches Produkt - den Internorm Preis nicht erreichen.
8.12.2011 19:05
Info dazu
Hallo Markus,

Schlotterer gehört zur IFN (= Internorm-Gruppe)!

LG

Franz
8.12.2011 19:08

alles klar! wieder mal was dazugelernt. :)

Danke
10.12.2011 1:28
@markus:
Da hat Schlotterer sich an Internorm verkauft (zu der Zeit, als ich noch bei Josko war), und Internorm hat dadurch einige Fensterhersteller ausgebremst.

Viele sind zu Warema ausgewichen, und bis da alles einwandfrei läuft, kann Internorm natürlich via Schlotterer dermaßen vom Preis reinfahren, dass kein anderer mitkommt.

Möchte aber fairerweise noch anmerken, dass Schlotterer ein sehr fähiger und guter Anbieter von Sonnenschutz-Anlagen ist, und da kannst du eigentlich froh sein, wenn du deren Produkte bekommst (unabhängig davon, ob das jetzt ein paar Euro mehr kostet).

Das wird nicht dein Anliegen sein - so wie ich dich einschätze - nur das billigste zu kaufen, sondern das soll was anständiges sein.
Und Schlotterer liefert da, ehrlich gesprochen, gut Qualität und ist auch vom Service her top!

Möchte das an der Stelle erwähnen, da ich selbst dort gute Erfahrungen gemacht habe, aber mittlerweile dort nichts mehr kaufe (bin Herstellerseitig jetzt auf Warema angewiesen).

LG, Romeo
13.12.2011 19:26
Danke Romeo
Freut mich, wenn du gutes über Schlotterer berichten kannst.

 ↑

Dieser Thread wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Energiesparhaus.at haftet als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum von Dritten veröffentlichten Äußerungen entsprechen nicht der Meinung von energiesparhaus.at [Details]

Ein Service von energiesparhaus.at
Unabhängige Beratung für Wohnen, Hausbau und Sanierung