Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum »

Welches Heizsystem fuer Bungalow?


10 Beiträge | erstellt 19.7.2010 | letzte Antwort 5.8.2010
Welches Heizsystem fuer Bungalow?
Hallo

erreiche fuer meinen Bungalow mit KWL & Waermerueckgewinnung eine EKZ von 32. Ohne KWL gehts nicht unter EKZ 50. Ich habe in meinem offenen Wohn/Essbereich einen Kachelofen geplant. Mit dem will Ich auch meinen Pufferspeicher aufheizen. Leider gibt es in Kaernten fuer einen Kachelofen als Ganzhausheizung keine WBF. Vor meinem Grundstueck laueft eine Erdgasleitung. Wenn Ich Erdgas machen will, brauche Ich fuer die WBF auch eine Solaranlage zur Heizungsunterstuetzung. Somit haette Ich Erdgas+Solar+KWL+Kachelofen fuer einen Bungalow mit 190m2 Bruttogeschossflaeche. Was haltet Ihr davon?

Danke fuer Eure Meinungen,

Andreas

 

19.7.2010 10:55
Erdgas+Solar+KWL+Kachelofen
Ich habe das auch so, es stellt sich aber die Frage, ob es nicht günstiger funktionieren würde. Die Wohnbauförderung sind am Ende Schulden. Du nimmst dir im Endeffekt Schulden in Kauf für etwas, das du gar nicht notwendig hast. Das wäre zu überlegen, ansonsten spräche nichts dagegen.
19.7.2010 11:45
WBF
In KTN bekommst fuer die KWL 5.000 + fuer die Heizung mit Solar auch 5.000 und mann braucht eine EKZ unter 45 um ueberhaupt die WBF zu erhalten. Hast recht ist sicherlich auch eine Rechenaufgabe. Was hat Dich ca. Deine Heizanlage Erdgas+Solar+KWL+Kachelofen gekostet?
19.7.2010 12:23
Kosten
Was die Gasheizung mit FBH gekostet hat, kann ich dir leider nicht genau sagen, die Heizung war im Paket Haus inkludiert. Die Solaranlage hatte mich knappe 4000 gekostet, die ich voll gefördert bekam, der Kaminofen im Wohnzimmer fix fertig etwa 5000 Euro. Die KWL kam auf etwa 8000 Euro.
19.7.2010 12:38
Kaminofen
kannst Du mit Deinem Kaminofen auch den Pufferspeicher mitheizen? Hast Du bei Deiner KWL auch einen EWT? Kannst mit Deiner Solareinheit im Winter auch heizen, oder hast Du sie nur fuer WW im Sommer?
19.7.2010 14:10
Kaminofen
Nein, das ist ein reiner Heizofen mit etwa 7kW. Nein EWT habe ich keinen, finde ich eine unnötige Investition, da (m)eine KWL auch ohne toll funktioniert. Meine Solaranlage mit 5m² ist nur für das Warmwasser ausreichend.
19.7.2010 17:28
@dandjo
Wie hast du das gemacht, dass du die Solaranlage voll gefördert bekommen hast?
Zumindest in NÖ bekommt man vom Land für eine 5m² Anlage maximal 1500 € gefördert.
19.7.2010 18:19
@gdfde
Die Förderung kam aus dem Gemeindetopf, der durch die Einnahmen des Fernheizwerkes quersubventioniert wurde. Die ersten 10 Gemeindebürger haben davon profitiert. :)
5.8.2010 0:24
Welches Heizsystem für Bung........
Hallo
Du hast schon viel Investiert? Schaue dir mal ne Infrarotheizung an!Kann auch als Zusatzheizung verwendet werden.Ich mochte meine NICHT mehr hergeben.Meine Kinder haben seit der Umstellung ( in der Heizperiode ) KEINE Probleme mehr mit Atembeschwerden.
Schaue mal www.t4l-online.com Kann nur GUTES sagen.Bei der Firma
kostet Anschauen 0.- Euro.
Viel Erfolg
A.K.
5.8.2010 0:48
@Nooobody
Auf Werbefeldzug? Ich habe mir die Seite angesehen. Da wird von CO2 freier Heizung bis hin zur Wunderwaffe gegen Schimmel alles angepriesen. Da möchte ich doch einen kleinen Gegenpol schaffen und anmerken, dass auch eine Infrarotheizung direkt Strom verpulvert. Aus einer kWh Strom wird 1kWh Wärme, egal ob durch ohmschen Widerstand (Direktstromheizung) oder durch langwellige Strahlung. Es ist zwar richtig, dass durch die Strahlung feste Körper erwärmt werden und die Heizung somit wie eine große Flächenheizung wirkt, aber auch die angestrahlten Objekte erwärmen die Luft, wodurch ein angenehmes Raumklima erst möglich ist. Die Fußbodenheizung arbeitet fast genau so, mit dem Unterschied, dass die Infrarotheizung bei direkter Bestrahlung auch den menschlichen Körper erwärmt, was durchaus angenehm sein kann.
Der einzig mir ersichtliche tatsächliche Vorteil ist die wirklich sehr günstige Herstellung und Installation, man verlagert die Kosten aber auf den Betrieb, sprich die Stromkosten. Mit einer großen PV-Anlage ist natürlich auch die Infrarotheizung ökologisch im Vorteil, dann ist aber der Vorteil Anschaffungskosten dahin!
5.8.2010 11:26
Hallo
Sollte nur eine Info sein,es ist immer gut, wenn man sehr viel kennt ( was am Markt angeboten wird ).

mfg A.K.

 ↑

Dieser Thread wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Energiesparhaus.at haftet als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum von Dritten veröffentlichten Äußerungen entsprechen nicht der Meinung von energiesparhaus.at [Details]

Ein Service von energiesparhaus.at
Unabhängige Beratung für Wohnen, Hausbau und Sanierung