24 Beiträge | erstellt 3.6.2009 | letzte Antwort 2.11.2011
Fenster - Maderböck
Hallo Forum,

Wer kennt die Firma Maderböck in Wolfern bei Steyr? Ich habe insgesamt 7 Fensterangebote eingeholt und ich interesse für diese Fenster. Leider konnte ich im Internet keine Vor- und Nachteile von diesen Fenstern herausfinden.

Darum meine Frage: Wer hat Erfahrungen mit den Fenstern dieser Firma, und vor allem welche???

Seite  [1]  [2]   

3.6.2009 15:19
Hat guten Ruf!
Ein Bekannter baute mit Architekten und nahm die Fenster auf Empfehlung des Architekten von Maderböck (Holz-Alu). Mir persönlich war das Maderböck-Angebot zu teuer (30% über Billigstbieter), weshalb ich mich anders entschied. Ich habe seit 7 Jahren Holz-Alu Fenster von Actual eingebaut und bin zu 100% zufrieden, weshalb ich meine Entscheidung nicht bereue.
12.8.2009 11:27
Modell Plano
Ich hab das Modell Plano von dieser Firma und bin nicht zufrieden. Bei schöner Schattenfuge blockiert Rahmen mit Stock, und wenns so eingestellt ist, dass Fenster aufgeht, ist die Fuge an der Beschlagsseite doppelt so groß wie an der Olivenseite. Auch die Reklamationsabhandlung lässt zu wünschen übrig...
12.8.2009 15:15
siehe auch
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=16462
20.8.2009 22:25
Fa. Maderböck aus Wolfern - ACHTUNG
Auch wir haben die Firma Maderböck von unserem Architekten empfohlen bekommen. Anfangs (bei den ersten Gesprächen) hatten wir noch einen guten Eindruck von Herrn Maderböck. Dann wurden die Fenster eingebaut und auch da sah alles noch in Ordnung aus. Bis zu dem Zeitpunkt als der Innenputz kam, denn im Zuge dieser Arbeiten stellte sich heraus, dass einige unserer Fenster so schief eingebaut waren, dass die Innenputzfirma nicht zu arbeiten beginnen konnte. Es gab Abweichungen von mehr als zwei Zentimetern! Unsere Innenputzfirma musste also die bereits abgeklebten Fenster wieder frei machen und hatten natürlich Tag Stehzeit, bis die Fenster korrigiert wurden.
In den folgenden Monaten ließen wir immer wieder einen Arbeiter oder den Chef der Firma kommen, weil die Fenster "hingen" und nicht richtig eingestellt waren (bis heute übrigens gibts damit Probleme - allerdings habe ich gehört, dass das allgemein ein Problem sein soll, ich möchte jetzt nicht behaupten, dass das ein Maderböck-spezifisches Problem ist).
Trotzdem haben wir auch die Eingangstür bei ihm gekauft und da ging der Ärger weiter. Das Glas der Türe ist sehr schön gemacht und gefällt uns sehr gut. Aber der Kunststoffrahmen ist total fleckig geliefert worden und auf dem Beschlag waren tiefe Kratzer. Als wir sagten, dass wir uns so eine neue Türe nicht vorstellen, wurde sie wieder ausgebaut und in die Firma zurück gebracht. Am nächsten Tag wurde uns die frisch polierte und angeblich überarbeitete Türe vom Chef persönlich wieder gebracht. Aber auch da gab es wieder Flecken, rauhe Stellen und (zugegebenerweise) ganz kleine Kratzer. Zu diesem Zeitpunkt waren wir schon ziemlich sauer und fragten ihn, warum denn noch immer Flecken drin sind. Er antwortete darauf, dass er keine Flecken sehe und wir ihn nur schikanieren würden!!! (Die Nachbarn und alle anderen denen wir die Türe zeigten, sahen aber eindeutig die Flecken auch, wir haben auch Fotos davon). Des weiteren wurden wir von ihm nachgeäfft als wir die Türe absuchten ob es noch anderswo Flecken gab. Da blieb uns mal die Sprache weg. Dann sagte er, wenn uns etwas nicht passt, dann kann er die Türe ja wieder mitnehmen und wir sollen sie wo anders kaufen.
Ein unparteiischer Dritter, der gerade nebenan ausgemalt hat, kam hinterher zu und sagte, er würde dem Chef der Firma melden, dass der Arbeiter so unhöflich zu uns war. Dann sagten wir ihm, dass es der Chef persönlich war, dem er gerade zugehört hatte ....
Also, unser guter Tip: wenn ihr euch massig Probleme ins Haus holen wollt und ihr euch vom Chef der Firma noch auf eine ganz unangenehme Art beleidigen lassen wollt, kauft die Fenster bei der Firma Maderböck!
21.8.2009 7:02
@Manni77
Wo habt ihr die Fenster nun bestellt?
Habt ihr diese auch schon eingebaut?
21.8.2009 7:07
Ergänzung
Hat jemand die Type GEALAN S7000 IQ flächenverdeckt von o.a. Firma eingebaut und kann mir Erfahrungsberichte mitteilen?
21.8.2009 9:08
@teufelin
sind das denn nicht erfahrungsberichte genug? oder meinst du, dass wenn man "GEALAN S7000 IQ flächenverdeckt" kauft wirds anders?

lg nymano.
23.8.2009 20:46
Fa. Maderböck
@ enjoy
Auch ich hab mir sinngemäß anhören müssen, dass ich nicht so heikel sein soll. Die Begründung fürs nicht funktionieren reichte dann von "Das ist das Problem mit den verdeckten Beschlägen, aber die Kunden wollen diese ja" über "Die Fenster sind zu schwer" zu "Das ist wohl eine Beschlagsermüdung"(Übrigens meine Spitzenreitererklärung nach 6 Monaten und ca. 3-5 Öffnungen der Fenster).
Bei Dir haben sie wenigstens versucht, was zu richten. Ach ja, haben Deine Fenster vollständig verdeckte Beschläge? Ich hab ja die innen flächenplane Ausführung, und die ist ja lt. Aussage Hr. Maderböck im Grunde das Standardfenster mit aussen am Stock aufgeleimten Leisten. Von einem Techniker der Beschlagsfirma habe ich nun erfahren, dass der verwendete Beschlag in Verbindung mit dem Profil des Fensters für die Plano-Ausführung mit 6mm Spalt gar nicht funktionieren kann!!!
Z.Zt. lasse ich ein Gutachten erstellen... mal sehen, ob es dann nicht doch eine späte Einsicht gibt...
18.10.2009 13:24
Gutes Preis Leistungs Verhältnis
Bei unserem Neubau haben wir aufgrund einer Empfehlung von guten Freunden neue Holz-Alu Fenster der Fa. Maderböck eingebaut. Wir sind hinsichtlich Qualität und Bauweise der Fenster die pflegeleicht sind vollstens zufrieden und können diese nur weiterempfehlen. Wir haben auch von namhafenten Mitbewerbern Angebote eingeholt und die Fenster genau verglichen,als einziger Anbieter hatte diese Firma beim Holz-Alu Fenstern unten eine ausgeprägte pflegeleichte Kunststoff-Regenschutzschiene, was wir sehr nützlich fanden.Hinsichtlich Verkaufsservice und Montage hat alles bestens geklappt und persönlich bin ich der Meinung man bezahlt hier wirklich nur für das Fenster und nicht für großangelegte Werbekampanen.
18.10.2009 22:07
@ all
Hallo,
Habe auch Fenster ( Kunststoff Weiß) von Maderböck und schon so manche Überaschung im negativen aber auch positiven Sinn erlebt!

Positives:
1) Fa. Maderböck war nach netten Verhandlungen der Bestbieter
2) ich bin nachwie vor von deren Qualität überzeugt, weil diese Kunstofffenster stabiler sind als alle anderen sogenannten "Markenfenster" wie Internorm, Actual, josko etc.! Schaut euch mal die Beschläge und das Innenleben an!
3) Wirklich netter Firmenvertreter
Negatives:
1) Nach Profilumstellung von 72mm auf 80mm hat man bei meinen 80mm Fenstern die nach unten Entwässerung falsch gebohrt!
2) zuzüglich zu pos. 1 wurden die Fenster auch aussen bündig gesetzt obwohl bei der Baubesprechung klar gesagt wurde das ich 16cm VWS bekomme und die Fenster daher 4-5 cm von Aussenkante gesetzt werden müssen.
3) Auch die Fa. Austroroll hat sich 2 Montage mängel geleistet und zwar schrauben für Führungsschienen zu lange und Montage der Rollladen Gurtdose neben Scharniere bei Doppelfenster --> Ergebnis nach Innenputz: Gurtdose an der ursprünglichen Stelle nicht mehr montierbar und schraubenlöcher bei kämpfer innen im Profil!!!

MEIN Fazit zur Fa. Maderböck:
Anscheinend hat man es noch nicht erkannt das das Montagepersonal der eigentliche Schwachpunkt in diesem Unternehmen ist. Das Montagepersonal ist der eigentlich Garant für Qualität und sollte als Aushängeschild dienen, natürlich aber nur bei entsprechender Bezahlung...
Es nutzt ein nach außen hin netter kooperierender Chef sehr wenig wenn man auf nicht Fachgeschultes Leasing-Montagepersonal setzt und sich damit seinen Ruf ruiniert!
Von meiner Seite aus kann ich nur berichten, das nach entsprechender Reklamation natürlich alle Fensterstöcke ausgetauscht wurden und später leider aber wieder unsichtbar beschädigt wurden, jedoch habe ich mir aber für die entstandenen Mängel die ich in einer Mängelrüge angezeigt habe einen beachtlichen 4stelligen Eurobetrag einbehalten!!!
Trotz aller Probleme habe ich mir auch die Haus-Eingangstür anbieten lassen!

hoffe mit diesem Beitrag jemanden helfen zu können!
mfg
fidschi
19.10.2009 12:10
@Teufelin
Wir haben die Fenster von Bruckner gekauft. Da sie noch nicht eingebaut sind, kann ich noch nicht viel berichten.

Was ich allerdings sagen kann ist, dass ich vom Bruckner-Vertreter bezüglich Beratung und Sorgfalt bei der Bestellaufnahme nur positives berichten kann
19.10.2009 13:19
Maderböck doch nicht
Hallo - wir haben die Fenster nun bei Actual gekauft, da bei unserer Fenstergröße nur Internorm und Actual übriggeblieben sind (Nurglaseck 3,5 x 2,7). Alle anderen wollten oben ein eigenes Fenster und keine durchgehende Scheibe. Zusätzlich habe ich von Bekannten gehört, die Maderböck eingebaut haben, dass sie doch nicht so zufrieden waren - deckt sich komplett mit den Aussagen von einigen Forumsteilnehmern weiter oben! Actual hat dann einen guten Preis gemacht nach langem Verhandeln....)
DANKE trotzdem!
20.10.2009 21:05
Maderböck, was ist jetzt Sache?
Hallo forum,

ich bin gerade in der Angebotsphase für Holzalu-Fenster. Das Maderböck-Fenster ist mM. ganz nüchtern betrachtet (Stock-und Flügelstärke, Beschlag, Ausführung, Qualität, etc.) das Beste. Das einzige, das da einigermaßen mithalten kann, ist das Silberfenster, das jedoch um einiges teurer ist.
Allerdings verunsichern mich die negativen Einträge im Forum. Bin gerade etwas unschlüssig, was ich jetzt nehmen soll, da ich mir Ärger ersparen will (Es geht doch um eine Menge Geld). Vielleicht gibt es noch weitere Erfahrungsberichte, insb. hinsichtlich Holz-Alu-Fenster von Maderböck.

Danke.
4.12.2009 11:01
@fidschi
"Von meiner Seite aus kann ich nur berichten, das nach entsprechender Reklamation NATÜRLICH alle Fensterstöcke ausgetauscht wurden und später leider aber wieder unsichtbar beschädigt wurden, jedoch habe ich mir aber für die entstandenen Mängel die ich in einer Mängelrüge angezeigt habe einen beachtlichen 4stelligen Eurobetrag einbehalten!!!"

Also zum NATÜRLICH austausch kann ich nur gratulieren. Bei mir hat es sich jetzt 48 Wochen hingezogen, bis die Fenster getauscht wurden (incl. Anwalt, Konsumentenschutz, Mängelrüge, Gutachten,...)!!
Was mich interressiert: Wieviel Prozent macht denn dieser einbehaltene Betrag vom Gesamtwert aus, und für welche Mängel wurde dieser einbehalten? Hat da die Mängelrüge als Begründung gereicht (ohne Anwalt nehme ich an) und wurde der einbehaltene Betrag schriftlich akzeptiert? Aus dem Beitrag interpretiere ich die Mängel als unsichtbar?

Danke
4.12.2009 11:48
Maderböck, was ist jetzt Sache?
Hallo forum, hallo fränki!
Die Holz-Alu Fenster an sich sind OK. Wie aus meinen Forumsbeiträgen ersichtlich, fingen die Schwierigkeiten nach dem Einbau an. Zu guter letzt wurden die Fensterflügel aufgrund eines Konstruktionsfehlers neu gefertigt, bei den Fensterrahmen wurde die Leiste (zur Plano-Ausführung) in geringerer Dicke neu aufgeleimt. Der Ersteinbau erfolgte am 18.12.2008, am 18.11.2009 (knapp 1 Jahr danach!!!) wurden die geänderten Fenster wieder eingebaut.
Die Einbaumängel (besonders wg. Einbau lt. ÖNorm B 5320) wie Undichtheiten in den Ecken, Vierkante der Fenstergriffe zu lang, Kleben der Dichtbänder unten behebe ich jetzt selber, da ich einfach nicht mehr die Nerven für weitere Aktionen habe, u.v.a. weils dann sicher passt...

Fazit:
Montage genau prüfen! (RAL Einbau nicht notwendig, da ich von Putzfirma erfahren habe, dass die sowieso die APU Leisten mit Dichtband verwenden...)
Reklamation wurde in meinem Fall sehr "zögerlich" behandelt, möglicherweise, weil ich zu brav bezahlt habe (ldgl. ca. 8% Deckungsrücklass)!
soziale Kompetenz bei Sachdiskussionen lässt aus meiner Sicht zu wünschen übrig (siehe andere Beiträge)
Auch die Wiedergutmachung war sehr gering (Kosten f. Auslagen + 2 Fixverglasungen KS-Alu), dies wurde aber ausverhandelt, als die Fenster ausgebaut waren und (O-Ton Herr M.: "Wir müssen das Ausreden bevor wir die Fenster wieder einbauen") ich fürchtete, dass die Fenster nicht eingebaut werden...
4.12.2009 23:18
@fränki
Wir haben ebenfalls Maderböck-Fenster in Holz-Alu seit zwei Jahren. Mein Fazit: Wie schon hausbau0815 erwähnt hat, genau auf die Montage achten. Ich hab alle Fenster auf Beschädigungen nachkontrolliert und musste feststellen, dass einige Fenster klar sichtbare Kratzer bzw. Beulen am Alu-Rahmen sowie auf der Holzseite die Lackierung nicht in Ordnung war (Holzstaub wurde "einlackiert". Allerdings muss ich sagen, dass ich diese Mängel natürlich reklamierte und die Fenster bzw. Aluschienen anstandslos ausgetauscht wurden. Der Einbau der Fenster und Türen war in zwei Tagen fertig (mit RAL).
Hr. Maderböck ist nach mehrmaligen Anrufen dann auch mal persönlich vorbeigekommen und hat uns die Fenster "nachgestellt" (nach ca. einem Jahr)
Und noch was: Ich hab den Großteil der RE Ende 2007 bezahlt und mir ca. 10% noch zurück behalten, dass deswegen, weil die RAL-Montage noch nicht ganz fertig war. (für das ankleben der RAL-Bänder in war es zu kalt!) Dies wurde dann zu einer wärmeren Zeit nachgeholt. Ich hab aber dennoch mit der Restzahlung noch gewartet. Hätte ja sein können, das noch Probleme auftreten. Dem war Gott sei dank nicht so. Schlussendlich hat sich die FA. Maderböck erst im Sept. 2008 gemeldet und mir gesagt, dass noch eine Teilbetrag offen ist. Dem hab ich zugestimmt und hab den den Rest noch bezahlt. Bis jetzt sind wir mit unseren Fenster zufrieden und sehen wunderschön aus.
Mein Tipp: Wirklich nicht gleich alles bezahlen und genau kontrollieren!!!!
lg mex
6.12.2009 13:43
knackpunkt ist immer die montage!
das hört man auch aus eueren berichten! ich denke dass die meisten fenster die aus der industrie kommen qualitativ o.k. sind. aber wenn dann irgendwelche liesing oder akkordpartieen fenster montieren kommen, dann ist es reine glückssache obs was wird. ich würde beim fensterkauf schauen bei wem ich kaufe und wer die montage macht. kleinere firmen mit gutem ruf und wo der chef selbst montiert, würde ich vorziehen.
20.5.2010 13:22
Maderböck
So wie es aussieht sind diese Fehler ein Montageproblem.
Bevor man ein Fenster kauft sollte man über die Montage sprechen.
Wird diese von einer Subfirma ausgeführt dann ist eher mit
Problemen zu rechnen als wenn das der Händler oder Hersteller
selber diese ausführt.

Internorm, Gaulhofer, Actual usw. z.B. haben ein Händlernetz welche meist auch wieder mit Subfirmen unterwegs ist.
U.a. arbeitet Silberfenster zB. ohne Subfirmen muss daher auch teurer sein wie ein Massenhersteller.

Wir sind Händler arbeiten auch u.a.mit der Fa.Maderböck und Silberfenster zusammen.
Wir machen die Montage selber und geben diese nicht weiter da das
Problem mit Subler bekannt ist.

Macht die Firma die Montagen mittels Subfirmen dann haben diese den größten Gewinn als wenn sie es selber tun. Die Subfirmen bekommen meist wenig und das kann sich auf die Montage sicherlich auswirken da die Motivation gänzlich wegfällt.
Die Haftung der Montage trägt die Subfirma!

9.3.2011 21:04
kondenswasser bei zweiflügeligen Holz-Alu-Fenstern
Hallo, haben uns Holz-Alu-Fenster bei der Fa. Maderböck gekauft und haben seit Herbst ein Kondenswasserproblem. Jedoch nicht an der Glasinnenseite, sondern vor allem im Bereich zwischen den beiden Fensterflügeln sowie zwischen den Fensterflügeln und dem Fensterrahmen.
Somit läuft einerseits kondensiertes Wasser beim Öffnen der Fenster nach innen ab und andererseits hatten wir im Winter ein massives Eisproblem.
Ich hätte somit die Frage, ob von euch auch jemand ein derartiges Problem mit Maderböckfenstern hat. Lt. Herrn Maderböck sind wir anscheinend so ziemlich die einzigen, was ich nicht so recht glauben mag.
5.5.2011 12:59
Schon sehr hilfsbereit
Seit langer Zeit schreibe ich wieder mal in diesem Forum und habe, nachdem wir ja anfangs nicht sehr glücklich mit der Firma Maderböck waren, etwas positives zu berichten.
Wir leben nun seit etwas mehr als einem Jahr in unserem Haus mit den Fenstern der Fa. Maderböck. In dieser Zeit gab es 2 Kleinigkeiten zu beanstanden. Einmal wurden die Fenstern nachgestellt (dass ist aber normal, dass das nach einiger Zeit gemacht wird). Der Monteur, der das machte war sehr kompetent und kam sogar auf einen Fehler drauf, den wir uns nicht erklären konnten. Beim Rausgehen bei der Terassentür machte es immer ein komisches, klickendes Geräusch. Wir fragten ihn ob er weiss, was das sein könnte, er zückte ein Messer, machte einen ganz kleinen Schnitt in den Fugen unserer Fliesen vor dieser Tür und die Sache war erledigt. Wie gesagt sehr nett und kompetent geholfen, obwohl dass nicht seine Aufgabe gewesen wäre, da er ja mit den Fliesen nichts zu tun hatte.

Eine Kleinigkeit gibt es noch bei zwei anderen Fenstern im Haus. Mein Mann hat heute bei Hrn. Maderböck angerufen und er hat sofort versprochen morgen persönlich vorbei zu kommen und es zu reparieren.
Also, ich denke, dass jeder Mensch (auch ein Firmenchef ) mal einen schlechten Tag haben kann und es dann halt nicht so harmonisch zugeht. Wichtig ist aber, dass, wenn es Beanstandungen gibt, sich prompt jemand darum kümmert! Und das war bis jetzt bei uns immer der Fall.
30.8.2011 18:15
Meinung, da uns dieser Empfohlen wurde
Eigentlich war unsere Entscheidung auf 3 gefallen: Gaulhofer, Josko oder Internorm. Jedoch hat unser Zimmermann uns Maderböck empfohlen.
Gibt es positives auch zu berichten? Wie sieht es mit Kunstoff/ALU aus. Eigentlich sind es ja Experten für holz.
Der Vertreter meinte, sie wären genau so gut wie Silver?

Bitte um dringende Info, da wir heuer ncoh dicht sein wollen und eine sehr lange Lieferzeit auf Fenster ist..

DANKE

Seite  [1]  [2]   ↑

Dieser Thread wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Energiesparhaus.at haftet als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum von Dritten veröffentlichten Äußerungen entsprechen nicht der Meinung von energiesparhaus.at [Details]

Ein Service von energiesparhaus.at
Unabhängige Beratung für Wohnen, Hausbau und Sanierung